Rehrücken

Zutaten

  • Butter (für die Form)

Für den Teig:

  • 70 g Butter (zimmerwarm)
  • 85 g Zucker
  • 60 g Schokolade (zartbitter)
  • 4 Eier
  • 85 g Mandeln (gerieben)
  • 35 g Biskuitbrösel

Für die Garnierung:

  • 200 g Kuvertüre (zartbitter)
  • 50 g Mandelstifte
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für Rehrücken zunächst die Schokolade im Wasserbad zerlassen und anschließend etwas abkühlen lassen. Eier trennen.
  2. Eiklar zu steifem Schnee schlagen. Butter mit Zucker dickschaumig rühren, die abgekühlte Schokolade schrittweise untermischen. Eidotter jeweils einzeln gründlich unterrühren, bis eine gebundene Masse entstanden ist. Mandeln und Biskuitbrösel untermengen. Zum Schluss den Eischnee behutsam unter den Teig heben.
  3. Das Backrohr auf 180 °C vorheizen. Eine Rehrückenform mit Butter einfetten. Den Kuchenteig in die Form füllen, diese ins heiße Backrohr schieben und ca. 50-60 Minuten backen.
  4. In der Zwischenzeit die Kuvertüre laut Packungsanleitung schmelzen.
  5. Den fertig gebackenen Kuchen kurz in der Form überkühlen lassen, anschließend auf ein Backgitter stürzen.
  6. Abgekühlten Rehrücken mit Kuvertüre überziehen und Mandelstiften spicken.

Tipp

Rehrücken vor dem Glasieren mit heißer Marillenmarmelade einstreichen (aprikotieren) - so wird er besonders saftig.

Eine Frage an unsere User:
Welche Tipps haben Sie, damit der Rehrücken gelingt?
Jetzt kommentieren und Herzen sammeln!

  • Anzahl Zugriffe: 13617
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Mit welcher Schokolade schmeckt der Rehrücken am besten?

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Rehrücken

Ähnliche Rezepte

Kommentare11

Rehrücken

  1. h.stelzmueller
    h.stelzmueller kommentierte am 17.11.2018 um 22:46 Uhr

    ich schmelze die schokolade in der mikrowelle

    Antworten
  2. hertaalexandra
    hertaalexandra kommentierte am 17.11.2018 um 17:36 Uhr

    Biskotten oder Keksbröseln

    Antworten
  3. Helga7 Karl
    Helga7 Karl kommentierte am 17.11.2018 um 11:13 Uhr

    Was könnte man statt Brösel verwenden? Mehr Nüsse und Stärkemehl?

    Antworten
    • ichkoche.at / Maria L.
      ichkoche.at / Maria L. kommentierte am 19.11.2018 um 09:45 Uhr

      Liebe Helga7 Karl, am ehesten lassen sich die Biskuitbrösel vermutlich durch geriebene Nüsse ersetzen, allerdings könnte sich dadurch die Teigkonsisenz verändern und weniger flaumig gelingen. Mit kulinarischen Grüßen, die Redaktion

      Antworten
  4. bubulala
    bubulala kommentierte am 01.03.2020 um 21:10 Uhr

    Schmelze die Schokolade auch immer über Wasserdampf und achte dabei darauf, dass kein Wasser und kein heißer Dampf in die Schokolade kommt.

    Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Rehrücken