Millefeuille von der Bachforelle

Zutaten

Portionen: 4

  • 500 g Frische Bachforellen-Filets mit Haut
  • 1 Stange Zitronengras, in Ringe geschnitten
  • 0.5 Limette, in feine Scheibchen geschnitten
  • Einige frische Korianderblätter
  • 150 g Gemischte Salate wie z.B. Radicchio, Portulak, Endivien ...
  • 2 EL Gemischte Küchenkräuter, fein geschnitten (Kerbel, Petersilie, Schnittlauch, Koriander ...)
  • 2 Blatt Filoteig oder evtl. auch: Strudelteig, Blätterteig
  • 50 g Butter
  • 4 Tropfen Sesamöl
  • 20 g Sesamsamen
  • 10 g Schwarzkümmel

Sosse:

  • 1 TL Scharfe Krevettenpaste bzw. andere Thai-Paste (Asia-Laden), Dosierung jeweils nach Schärfe der verwendeten Paste
  • 1 EL Zucker
  • 3 EL Thai-Fischsosse
  • 3 EL Limettensaft
  • Ingwer (frisch gerieben)
  • 3 EL Neutrales Salatöl, z.B. Erdnuss- bzw. Sonnenblumenöl oder anderes Pflanzenöl
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Mmmm-Ausserdem- 4 gt Gambas (Riesengarnelen) 1 El (-2) Erdnussöl zum Anbraten 1 Knoblauchzehe, halbiert 1 cm frischer Ingwer, halbiert wenig Salz, Sezchuanpfeffer aus der Mühle
  2. Blattsalat abspülen, trocken schleudern.
  3. Ingredienzien der Soße vermengen und zur Seite stellen. Butter zerrinnen lassen, ein wenig auskühlen, mit dem Sesamöl vermengen. Filoblätter in 5 x 10 cm große Rechtecke (= 12 Rechtecke) oder evtl. Dreiecke schneiden und mit der Butter- Sesamölmischung bestreichen, mit Sesamsaat und Schwarzkümmel überstreuen. Auf ein mit Pergamtenpapier ausgelegtes Blech legen und im Backrohr bei 180 °C CircoSteam® goldgelb und kross backen (ca. 7 min).
  4. Locheinsatz des Backbleches mit Zitronengras-, Limettenscheiben und Korianderblättern ausbreiten. Forellenfilets mit der Haut nach unten daraufgeben. Bei 80 °C Dampf 4 Min. gardünsten, ausschalten und im Herd zirka 5 Min. nachgaren. Forellenhaut ablösen und Filets in kleinere Stückchen schneiden.
  5. Faschierte Küchenkräuter mit der Salatsosse vermengen.
  6. In der Zwischenzeit die Gambas bis auf der Tafelspitz abschälen, entlang des Rückens mit einem scharfen Küchenmesser einkerben und den Darm entfernen. Öl mit restlicher Sesamsaat-Butter in einer Bratpfanne heiß werden, Knoblauch und Ingwer zum Aromatisieren des Öls hinzu Form und die Gambas auf beiden Seiten anbraten. Mit wenig Salz und Sezchuanpfeffer würzen.
  7. Je ein gebackenes Filoteigblatt auf den Teller legen.
  8. Mit Blattsalat belegen und der Soße beträufeln, dann ein paar Stückchen Forellenfilet darauf setzen, wiederholt ein klein bisschen Salatsosse. Mit dem zweiten Teigblatt Vorgang wiederholen und dem dritten Teigblatt abschliessen.
  9. Gebratene Gamba neben das Millefeuille stellen und auf der Stelle zu Tisch bringen, damit die Teigblätter nicht durchweichen. Die übrige Salatsosse als Dip für die Gambas zu Tisch bringen.
  10. Unser Tipp: Als Alternative zu frischen Kräutern können Sie auch gefrorene verwenden - auch diese zeichnen sich durch einen frischen Geschmack aus!

  • Anzahl Zugriffe: 772
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare0

Millefeuille von der Bachforelle

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen