Gnocchi - Grundrezept

Zubereitung

  1. Die gekochten Kartoffeln schälen und durch eine Kartoffelpresse drücken.
  2. Die Masse auf einer Arbeitsfläche verteilen und mit Mehl, Grieß, Eidotter, Salz, etwas Muskatnuss und Pfeffer zu einem weichen, aber formbaren Teig verkneten. Etwa 60 Minuten kühl rasten lassen.
  3. In einem großen Topf ausreichend viel Salzwasser aufkochen lassen und zuerst einen Probegnocco kochen. Sollte der Teig zu weich sein, noch etwas Mehl oder Grieß einarbeiten.
  4. Dann eine daumendicke Teigrolle formen. Davon etwa 3 cm lange Stücke abschneiden, rundlich formen und mit einer Gabel jeweils längs eindrücken.
  5. Die Gnocchi in das kochende Wasser einlegen, aufsteigen und noch 2-3 Minuten ziehen lassen. Vorsichtig herausheben und abtropfen lassen.

Hier geht es zum Schritt-für-Schritt-Video.

Tipp

Die nach diesem Grundrezept zubereiteten Gnocchi können auf vielfältige Weise veredelt werden, etwa durch Schwenken in brauner Butter oder durch die Zugabe von gehackten Kräutern, geriebenen Nüssen oder kleinen Prosciuttowürfeln. Mit deftigem Käse überbacken ergeben sie auch eine kräftige Hauptmahlzeit.

  • Anzahl Zugriffe: 480301
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Was mögen Sie lieber?

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Gnocchi - Grundrezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare41

Gnocchi - Grundrezept

  1. martina s
    martina s kommentierte am 26.03.2020 um 11:19 Uhr

    Verwendet man hierzu vorzugsweise mehlige oder speckige Kartoffeln?

    Antworten
  2. tasse tee
    tasse tee kommentierte am 14.03.2020 um 15:04 Uhr

    Im Video sagt Aaron nix von 60 Min. rasten, im Rezept steht das. Muss man, soll man, kann man den Erdäpfelteig nun rasten lassen oder kocht man die Gnocchi gleich?

    Antworten
    • Nina Dusek
      Nina Dusek kommentierte am 16.03.2020 um 16:54 Uhr

      Liebe tasse tee! Normalerweise muss man den Erdäpfelteig für Gnocchi nicht rasten lassen. Womöglich ist der Sinn dahinter, dass die Zutaten sich noch etwas verbinden aber notwendig ist es eigentlich nicht. Sie können den Teig sofort verarbeiten. Kulinarische Grüße, die Redaktion

      Antworten
  3. DA GRINDI
    DA GRINDI kommentierte am 31.10.2017 um 13:52 Uhr

    Gelungenes Rezept und sehr variabel verwendbar. Schön fluffige Gnocchis mi ausgezeichnetem halt.

    Antworten
  4. holland
    holland kommentierte am 03.09.2016 um 22:55 Uhr

    Hatte befürchtet, dass ein halber Kilo Erdäpfel zu wenig für uns 4 wäre, aber es war genug. Die Gnocchi sind beim ersten Mal schon perfekt gelungen - hab sie mit Butter und Salbei gemacht. Für die Kinder den Salbei weggelassen. War viel einfacher, als erwartet - wirds bald wieder geben.

    Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Gnocchi - Grundrezept