Nichts versäumen! Ganz frische Neuigkeiten aus der ichkoche.at-Küche! Jetzt kostenlos bestellen!

Kürbisgnocchi

Zutaten

Portionen: 4

  • 400 g Erdäpfel
  • 400 g Kürbis (Hokkaido, Butternuss oder Muskat)
  • 8 EL Mehl (ca., nach Gefühl)
  • 1 Eigelb
  • Salz
  • Pfefferkörner
  • Salbeiblätter (frisch)
  • Butter
  • Parmesan (gerieben)
  • Mehl (für die Arbeitsfläche)
  • 2 Handvoll Kürbiswürfel
  • einige Speckwürfel (oder hauchdünne Prosciutto- bzw. Speckscheiben)
Auf die Einkaufsliste
Sponsored by Powered by Conte DeCesare

Zubereitung

  1. Wir danken unserer Userin silviab für das Rezept für Kürbisgnocchi, das Platz 5 bei unserem Conte DeCesare Rezeptewettbewerb geworden ist.
  2. Und so wird es zubereitet:
  3. Kürbis in Spalten schneiden und bei 200°C Grad ins Rohr geben, bis er schön weich ist. Danach pürieren.
  4. Erdäpfel weich kochen, passieren und mit der Kürbismasse, Eigelb, Salz und Mehl (nach Gefühl) zu einem glatten Teig verarbeiten.
  5. Auf der bemehlten Arbeitsfläche Rollen (1 bis 1,5 cm dick) formen und diese dann (mit einer Teigkarte) in ca. 1 cm dicke Stücke teilen und Gnocchi daraus formen. Man kann auch mit einer Gabel das typische Gnocchi-Muster hineindrücken. Diese Gnocchi werden dann in leicht siedendem Salzwasser etwa 4 - 5 Minuten gekocht, mit dem Schaumlöffel herausgenommen und kurz abgetropft.
  6. In einer Pfanne Butter schmelzen, den Salbei dazu geben und die Gnocchi in der Pfanne schwenken. Auf vorgewärmten Tellern anrichten und mit frisch geriebenem Parmesan bestreuen.
  7. Wer will, kann auch etwas Kürbis in kleine Würfel schneiden, in einer Pfanne kurz anbraten und unter die fertigen Kürbisgnocchi mischen. Evtl. auch dünne Speckscheiben knusprig ausbraten und beim Anrichten auf die Gnocchi legen.

  • Anzahl Zugriffe: 54822
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare20

Kürbisgnocchi

  1. AnTrea
    AnTrea kommentierte am 06.03.2018 um 11:07 Uhr

    Könnte mir vielleicht jemand sagen, wie fest der Teig ungefähr werden sollte? Ich hatte bei meinem letzten Gnocchi-Versuch das Problem, dass die angegebene Menge an Mehl meiner Meinung nach nicht ausreichend war und der Teig noch so flüssig war, dass ich Schwierigkeiten beim Formen der Gnocchi hatte. Ich wäre sehr dankbar für diese Info! :)

    Antworten
    • SandRad
      SandRad kommentierte am 21.02.2019 um 15:22 Uhr

      Ich denke, er sollte schon fester sein. Uns ist er auch eher weich geworden, obwohl 8 stark gehäufte EL Mehl dazu gekommen sind. Wir haben die dann einfach mit zwei Kaffeelöffel zu Nockerl geformt, weil die Masse doch ziemlich patzig war. Das Endergebnis war dann auch sehr weich. Ich denke, die Menge des Mehls gehört deutlich erhöht. Oder vielleicht noch Gries dazu geben und die Masse dann etwas ziehen lassen.

      Antworten
  2. belladonnalena
    belladonnalena kommentierte am 08.04.2017 um 08:34 Uhr

    Schmeckt auch ohne Speck, als vegetarisches Gericht gut

    Antworten
  3. Pico
    Pico kommentierte am 30.10.2016 um 07:53 Uhr

    Schmeckt sehr gut mit hokkaido

    Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Kürbisgnocchi