Folienkartoffeln mit Spinat, Tomaten und Oliven

Diese Folienerdäpfel zeichnen sich durch ihre mediterrane Note aus! Sie eignen sich sowohl als leichtes Gericht als auch als Beilage zum Grillen im Sommer.

Zutaten

Portionen: 2

Für die Füllung:

Für den Kräuter-Senf-Dip:

  • 100 g Sojajoghurt (natur)
  • 2 TL Dijon Senf
  • 1 Zitrone (Bio-Qualität, fein gehackte Schale davon)
  • 2 EL Petersilie (fein gehackt)
  • 1 EL Basilikum (fein gehackt)
  • Salz
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Kartoffeln gut abbürsten und in Alu- oder Bratfolie wickeln.
    Im Backofen bei 180 °C Ober-/Unterhitze (160 °C Umluft) ca. 60 Minuten weich garen. Die Folie für die letzten 10 Minuten öffnen.
  2. Für die Füllung Spinat mit wenig Salz in einen Topf geben, zudecken und stark erhitzen, bis der Spinat gerade zusammenfällt – das dauert nur ca. 2 Minuten. Spinat sofort in einem Sieb abtropfen lassen.
  3. In einer Pfanne 11/2 EL Olivenöl erhitzen. Knoblauch darin unter Rühren anbraten. Spinat zugeben, kurz unter
    Rühren braten. Mit Zitronensaft würzen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Für den Dip Sojajoghurt, Senf, Zitronenschale, Petersilie und Basilikum verrühren. Dip mit Salz würzen.
  5. Kartoffeln aufschneiden, mit Spinat, Tomaten, Jungzwiebeln und Oliven füllen. Mit einem Klecks Kräuter-Senf-Dip abrunden.

Tipp

Probieren Sie auch einmal einen anderen Dip zu den Folienkartoffeln aus.

  • Anzahl Zugriffe: 11699
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Folienkartoffeln mit Spinat, Tomaten und Oliven

Ähnliche Rezepte

Kommentare2

Folienkartoffeln mit Spinat, Tomaten und Oliven

  1. franziska 1
    franziska 1 kommentierte am 13.07.2021 um 21:36 Uhr

    sehr schmackhaft

    Antworten
  2. Adelheid40
    Adelheid40 kommentierte am 07.07.2021 um 10:48 Uhr

    wunderbares Rezept, nicht so üppig wie mit Käse ect.;obendrauf noch paar kleine Garnelen mit Dill kann ich mir gut vorstellen...

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen