Eier-Küken

Zubereitung

Für Eier-Küken zunächst die Eier in ca. 10 Minuten hart kochen. Nach Ende der Kochzeit abschrecken, schälen und etwas abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit die Karotte schälen, in Scheiben schneiden und daraus 4 kleine Dreiecke als "Schnäbel" ausschneiden.

Die Eier an Ober- und Unterseite gegebenenfalls begradigen, quer halbieren und auf einen Teller legen. Auf den Dotter (das Gesicht) nun je zwei Pfefferkörner als Augen und ein Karottendreieck als Schnabel auflegen.

Eier-Küken sofort servieren oder kühl stellen.

Tipp

Eier-Küken schmecken besonders köstlich und werden auf Ihrer Ostertafel zu einem sehr netten Blickfang, wenn sie auf einer Salatplatte oder einem Kressebeet serviert werden.

Für besonders glückliche Eier-Küken servieren Sie diese gemeinsam mit ihren "Eltern", den großen Eier-Hühnern.

Die Augen können nach Belieben auch aus kleinen (schwarzen) Olivenstückchen oder Kümmel gemacht werden.

  • Anzahl Zugriffe: 1269
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Rezeptempfehlung zu Eier-Küken

Passende Artikel zu Eier-Küken

Kommentare1

Eier-Küken

  1. Eneleh
    Eneleh kommentierte am 11.03.2018 um 15:50 Uhr

    Die Eier-Küken sind so süß. Die sind fixer Bestandteil bei unserem heurigen Osterbrunch.

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Usersuche zu Eier-Küken