Gefüllte Eier-Küken

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

Für gefüllte Eier-Küken zunächst die Eier ca. 10 Minuten lang hart kochen (oder übrig gebliebene Ostereier verwenden).

In der Zwischenzeit die Karotte schälen und kleine Dreiecke für den Schnabel zurechtschneiden. Die Oliven für die Augen in kleine Quadrate schneiden.

Die fertigen Eier ein wenig auskühlen lassen und schälen. Die Spitze großzügig abschneiden und den Dotter vorsichtig herauslösen. Das geht am besten mit dem Stiel eines Teelöffels.

Den Dotter in einer Schüssel mit Mayonnaise und Senf vermischen. Eventuell etwas mehr Mayonnaise hinzufügen, damit die Konsistenz cremiger wird. Mit Salz und Pfeffer nachwürzen. Diese Füllung in einen Spritzsack mit runder Tülle füllen und in die ausgehöhlten Eier einfüllen. Die Masse höher einfüllen als das Ei hoch ist.

Je zwei Olivenstücke und eine Karotte zu einem Gesicht auf der Seite der Füllung setzen. Den Deckel des Eis oben auf die gefüllten Eier-Küken setzen.

Tipp

Für schlankere gefüllte Eier-Küken können Sie die Mayonnaise mit Sauerrahm oder Joghurt mischen. Als Alternative kann auch Frischkäse verwendet werden.

Für einen besonderen Geschmack, fein geriebenen, würzigen Käse in die Masse einarbeiten (z.B. Greyerzer oder Parmesan).

Was denken Sie über das Rezept?
67 22 5

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare81

Gefüllte Eier-Küken

  1. sugret
    sugret kommentierte am 28.03.2016 um 11:23 Uhr

    der tip mit frischkäse ist super, danke

    Antworten
  2. lexi3202
    lexi3202 kommentierte am 19.04.2017 um 11:40 Uhr

    Ich habe aus Radieschen Hasenohren geschnitten, Schnittlauch als Barthaare verwendet und schon wurden zu den Küken auch Hasen auf die Brunchplatte gestellt!

    Antworten
  3. Bi&Pe
    Bi&Pe kommentierte am 18.04.2017 um 07:55 Uhr

    Wir werden die Augen aus kleinen Kapern herstellen.

    Antworten
  4. Flyer
    Flyer kommentierte am 30.12.2016 um 11:21 Uhr

    Ich finde es eine tolle Idee, eine gute GESUNDE Jause so kreativ zu gestalten-Vor allem spricht es Kinder an, denn sie essen es schon allein wegen der Kreativen Gestaltung und es ist auch noch gesund. Und/Oder helfen Kinder auch gerne in der Küche mit, weil sie das wieder haben wollen und man macht auch was zwischen Eltern und Kind was auch toll ist. SUPER!!!!

    Antworten
  5. edith1951
    edith1951 kommentierte am 08.02.2016 um 16:24 Uhr

    Super Rezept, schmeckt ausgezeichnet.

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche