Nichts versäumen! Ganz frische Neuigkeiten aus der ichkoche.at-Küche! Jetzt kostenlos bestellen!

Wissenswertes & Kurioses

13 Fun Facts über Eier

Eier sind in der Küche beliebt wie eh und je - sie werden sowohl zum Backen als auch zum Kochen verwendet und zu jeder Tageszeit gereicht. Man kann sie auf unterschiedlichste Art und Weise zubereiten. Grund genug, sich die Welt der Eier einmal genauer anzusehen. Die wichtigsten - oder zumindest erstaunlichsten - Fakten haben wir für Sie herausgesucht.

Die Henne ist das klügste Geschöpf im Tierreich. Sie gackert erst, nachdem das Ei gelegt ist. - Abraham Lincoln

  1. Ein Huhn braucht ungefähr 24-26 Stunden um ein Ei zu legen. Schon 30 Minuten nach dem letzten gelegten Ei beginnt die Henne mit der Produktion des nächsten Eis. Auf diese Weise legen Hühner bis 300-325 Eier pro Jahr, der Durchschnitt liegt bei 280 Eiern pro Henne. Im Vergleich dazu legt der Strauß nur ungefähr 80 Eier pro Jahr.
  2. Das Ei wird beim Brüten bis zu 50-mal pro Tag gedreht, damit der Dotter in der Mitte bleibt.
  3. Je größer das Ei, desto älter die Henne, die es gelegt hat. Umgekehrt heißt das, dass kleine Eier von jungen Hühnern stammen.
  4. Die Farbe der Schale hängt übrigens von der Hühnerrasse ab. Ein Blick auf das Ohrläppchen des Huhns gibt einen Hinweis auf die spätere Farbe des Eis. Wussten Sie, dass es sogar mintfarbige Eier gibt?
  5. Die Farbe des Dotters wird jedoch durch die Ernährung der Henne bestimmt.
  6. Im Dotter steckt übrigens mehr Eiweiß als im Eiweiß - genauer gesagt, weißt das Eigelb eine höhere Eiweißdichte auf, hat aber dafür auch mehr Fettgehalt. In einem ganzen Ei sind ca. 8 g Eiweiß enthalten.
  7. Weiße Wölkchen im Eiweiß bedeuten, dass das Ei noch frisch ist.
  8. Das größte Ei ist das afrikanische Straußenei mit einem Durchmesser von 15 cm und einer Länge von 20 cm. Darin haben etwa 25 Hühnereier oder 140 Wachteleier Platz.
  9. Eier sind stark: Ein Ei kann bis zu 17 kg tragen, obwohl seine Schale nur 0,2-0,4 mm dick ist.
  10. Gekocht oder roh? Einfach das Ei auf der Tischplatte drehen: Dreht es sich schön rund, ist es hartgekocht, ruckelt es, ist es noch roh. Ob das Ei noch frisch ist, finden Sie mit diesem Trick heraus.
  11. Haushaltstipp: Rohes Ei lässt sich besser aufwischen, wenn man vorher Salz darüberstreut.
  12. In Österreich werden pro Person 235 Eier pro Jahr verzehrt. Insgesamt essen wir Österreicher etwa 2 Milliarden Eier im Jahr, allein 70 Millionen Eier davon rund um Ostern. Ungefähr 84 % können durch heimische Produktion abgedeckt werden.
  13. Ovomantie (auch: Oomantie oder Ooskopie) ist die Bezeichnung für eine Wahrsagermethode, bei der aus Eiern gelesen wird.

    Zahlreiche Rezeptideen mit Eiern finden Sie hier.

    Autor: Iris Kienböck / ichkoche.at

    Ähnliches zum Thema

    Kommentare1

    13 Fun Facts über Eier

    1. Huma
      Huma kommentierte am 30.03.2018 um 06:32 Uhr

      Danke für den informativen Artikel.

      Antworten
    Kommentar hinzufügen

    Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login