Bauernente mit Grießknöderln und Quitten-Rotkraut

Zutaten

Portionen: 4

  • 1 Ente (ca. 2-2,3 kg schwer)
  • 1 Zwiebel (für die Fülle)
  • 1 Zwiebel (in Scheiben geschnitten, zum Braten)
  • 1 Apfel
  • 1 Zweig(e) Majoran
  • 1 Zweig(e) Bohnenkraut (gezupft)
  • 1 Prise Kümmel (gemahlen)
  • 300 ml Hühnerfond
  • 50 ml Beerenauslese (oder anderer Süßwein)
  • Salz
  • Pfeffer (aus der Mühle)
  • Maisstärke (nach Bedarf)
  • Trauben (nach Belieben als Garnitur)
  • Quitten-Rotkraut
  • Grießknöderl
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für die Bauernente mit Grießknöderln und Quitten-Rotkraut die Küchenfertige Ente außen und innen gut salzen. Für die Fülle Zwiebel und Apfel in Würfel schneiden und mit Pfeffer, Kümmel sowie den Kräutern vermischen. Ente damit füllen und Öffnung mit einem Holzspießchen gut verschließen.
  2. In eine Bratenpfanne etwa 1 cm hoch Wasser eingießen, Zwiebelscheiben zugeben und die Ente mit der Brust nach oben einlegen. Ins vorgeheizte Backrohr schieben und bei 180 °C zunächst 30 Minuten braten. Dann die Ente wiederholt übergießen und nach 10 Minuten herausnehmen. Mit Alufolie bedecken und nun bei 90 °C und leicht geöffneter Backrohrtür noch 50 Minuten im Rohr ziehen lassen (Das Fleisch entspannt sich, bleibt saftig zart und leicht rosa.)
  3. Ente tranchieren und nochmals kurz unter der Grillschlange knusprig werden lassen. Das ausgebratene Fett abschöpfen und in einer Pfanne die klein gehackten Knochenreste gemeinsam mit der Fülle darin anrösten. Mit Beerenauslese sowie Fond ablöschen und auf die Hälfte einkochen lassen. Bratenrückstand gut aufkratzen, zugießen und mit ca. 300 ml Wasser aufgießen und weitere 10 Minuten köcheln lassen.
  4. Abseihen, Saft abschmecken und bei Bedarf mit etwas in Wasser angerührter Maisstärke binden. Die Entenstücke mit Quitten-Rotkraut und Knöderln auf vorgewärmten Tellern anrichten. Nach Belieben mit kurz in etwas Fett angedünsteten kernlosen Trauben die Bauernente mit Grießknöderln garnieren.

Tipp

Qualitativ hochwertige Enten erkennt man an Fettansatz und Brustbein: Das Fett sollte durchgehend ansehnlich und nicht schneeweiß, das Brustbein nicht erhaben sein. Vermeiden Sie es, die Ente ganz durchzubraten. Das Fleisch wird trocken, schmeckt fad und bekommt eine graue Farbe!

BEILAGENEMPFEHLUNG zur Bauernente mit Grießknöderln und Quitten-Rotkraut: außer den erwähnten, im Sacher gerne servierten Beilagen, empfehlen sich auch Erdäpfelknödel, Apfel-Most-Kraut oder warmer Krautsalat

Eine Frage an unsere User:
Welche Beilage passt noch zu diesem Gericht?
Jetzt kommentieren und Herzen sammeln!

  • Anzahl Zugriffe: 31513
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Bauernente mit Grießknöderln und Quitten-Rotkraut

Ähnliche Rezepte

Kommentare55

Bauernente mit Grießknöderln und Quitten-Rotkraut

  1. Wuppie
    Wuppie kommentierte am 23.06.2018 um 13:49 Uhr

    Kartoffelknödel und Apfelblaukraut

    Antworten
  2. carobauer
    carobauer kommentierte am 12.04.2018 um 15:32 Uhr

    Serviettenknödel und Brokkoli

    Antworten
  3. MIG
    MIG kommentierte am 02.01.2018 um 16:43 Uhr

    Pastinakenpüree und glasierte Karotten

    Antworten
  4. hhdrich1
    hhdrich1 kommentierte am 09.12.2017 um 10:55 Uhr

    ich würde auch einmal Kohlsprossen dazu servieren schmeckt auch sehr gut

    Antworten
  5. Huma
    Huma kommentierte am 06.11.2017 um 13:47 Uhr

    Am liebsten esse ich Kartoffelknödel und Rotkraut zur Ente.

    Antworten
  6. ingridS
    ingridS kommentierte am 30.09.2017 um 17:06 Uhr

    Kartoffelknödel

    Antworten
  7. meggy47
    meggy47 kommentierte am 30.09.2017 um 11:28 Uhr

    Mein Backrohr funktioniert nur mit geschlossener Türe!

    Antworten
  8. ritag
    ritag kommentierte am 06.03.2017 um 22:13 Uhr

    Semmelknödel für uns dazu

    Antworten
  9. Lilly2008
    Lilly2008 kommentierte am 28.02.2017 um 09:21 Uhr

    lecker

    Antworten
  10. willan
    willan kommentierte am 22.02.2017 um 23:30 Uhr

    Semmelknödel

    Antworten
  11. Milchsemmel
    Milchsemmel kommentierte am 14.12.2016 um 14:03 Uhr

    Erdäpfelgratin :-) lecker

    Antworten
  12. Illa
    Illa kommentierte am 07.12.2016 um 19:22 Uhr

    Bei uns daheim gibt es Semmelknödeln und grünen Salat dazu

    Antworten
  13. ingridS
    ingridS kommentierte am 06.12.2016 um 17:23 Uhr

    Ich finde , dass auch ein Salat und Petersilienkartoffeln gut dazu passen.

    Antworten
  14. Martina Hainzl
    Martina Hainzl kommentierte am 05.12.2016 um 15:07 Uhr

    Kartoffelknödeln halb und halb!

    Antworten
  15. Charly
    Charly kommentierte am 04.12.2016 um 22:13 Uhr

    Thüringer Klöße & Kohlsprossen

    Antworten
  16. tini.bema
    tini.bema kommentierte am 04.12.2016 um 16:22 Uhr

    Serviettenknödel

    Antworten
  17. Feuerluzi
    Feuerluzi kommentierte am 04.12.2016 um 11:46 Uhr

    mit Pilzen und Speck gefüllte Kartoffelknödel

    Antworten
  18. cp611
    cp611 kommentierte am 03.12.2016 um 23:52 Uhr

    Gebratene maroni

    Antworten
  19. LadyBarbara
    LadyBarbara kommentierte am 03.12.2016 um 22:50 Uhr

    Serviettenknödel oder Erdäpfelnudeln

    Antworten
  20. Helga7 Karl
    Helga7 Karl kommentierte am 03.12.2016 um 20:40 Uhr

    Diverse Schupfnudeln !

    Antworten
  21. caru
    caru kommentierte am 03.12.2016 um 19:18 Uhr

    Kartoffeln

    Antworten
  22. koche
    koche kommentierte am 03.12.2016 um 17:44 Uhr

    Spätzle oder Semmelknödel

    Antworten
  23. Hobbykoch21
    Hobbykoch21 kommentierte am 03.12.2016 um 13:42 Uhr

    Böhmische Serviettenknödel oder Kürbisspätzle

    Antworten
  24. xxxx40
    xxxx40 kommentierte am 03.12.2016 um 13:06 Uhr

    Kartoffelknödel

    Antworten
  25. lili
    lili kommentierte am 03.12.2016 um 12:36 Uhr

    Waldviertler Knödel (halb roh und halb gekochte Erdäpfel)

    Antworten
  26. molenaar
    molenaar kommentierte am 03.12.2016 um 12:35 Uhr

    Spätzle könnte ich mir sehr gut vorstellen.

    Antworten
  27. hmjW10
    hmjW10 kommentierte am 03.12.2016 um 12:27 Uhr

    Kartoffelknödel und Sprossenkohl.

    Antworten
  28. Siegi St.
    Siegi St. kommentierte am 03.12.2016 um 12:05 Uhr

    Kartoffelgratin und Champagnerkraut..

    Antworten
  29. solo
    solo kommentierte am 03.12.2016 um 12:01 Uhr

    Gebratene, falsche Fülle: Semmelwürfel, Butter, Milch, Zwiebel, klein geschnittener Apfel, Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Petersilie und Majoran vermengen, in einer gefetteten Auflaufform braten.

    Antworten
  30. anna93abc
    anna93abc kommentierte am 03.12.2016 um 11:24 Uhr

    Brezenknöderl mit Rotweinblaukraut

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Bauernente mit Grießknöderln und Quitten-Rotkraut