Zitronenwasser - Limonnaja woditza

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 2 Zitronen
  • 500 g Zucker (Würfel)
  • 3000 ml Wasser (kochend)
  • 100 g Rosinen
  • 0.5 Teelöffel Trockenhefe

Fruchtwässer ("Woditzi") wurden aus Beerensaft hergestellt, der mit Wasser vermixt und leicht gegoren wurde. Oft fügte man Wodka hinzu, freilich in sehr kleinen Mengen: etwa 1 Suppenlöffel Wodka auf 1 Eimer Fruchtwasser.

Mit Wasser verdünnter, ausgiebig gekochter und gezuckerter Sauerkraut- beziehungsweise Kohlsaft erfreute sich ebenfalls großer Beliebtheit. Diese Art Getränke müssen rasch konsumiert werden, da sie sich nicht lange halten.

Beachten: ungefähr 14 Tage vorher beginnen.

Die Zitronen gut abspülen. Mit Zuckerstücken das Gelbe von der Zitronenschale abraspeln, das Weisse entfernen. Die abgeschälten Zitronen in Scheibchen schneiden, die Kerne entfernen. Den Zucker beigeben. Das kochende Wasser darübergiessen und auf 30 °C auskühlen. Die Rosinen und die Germ hinzfügen. Wenn die Gärung einsetzt, das Wasser zwölf Tage auf Eis stellen, aber nicht in das Gefriergerät Form.

In Flaschen abfüllen. Dabei darauf achten, dass der Bodensatz nicht aufgeschüttelt wird. Beim Abfüllen den Saft durch ein viermal gefaltetes Leinen- beziehungsweise Baumwolltuch filtern. Die Flaschen gut verschließen, bspw. mit einem Stoppel, versiegeln und kaltstellen.

Nach einigen Tagen trinkbar.

Bemerkungen

Zum Abfüllen nur Sektflaschen verwenden, da sie dem durch die Gärung entstehenden Druck standhalten. Die Flaschen nicht vollständig befüllen.

Die Flaschen diagonal mit dem Stoppel nach unten lagern. Am besten in Sand eingraben.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Zitronenwasser - Limonnaja woditza

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche