Steirischer Patzerlguglhupf

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Für die Topfenfülle:

Für die Mohnfülle:

  • 100 g Mohn (gemahlen)
  • 1 EL Honig
  • 2 EL Zucker
  • 1 Prise Neugewürz
  • Zimt
  • 1/2 Stk Zitrone (Schale gerieben)

Für die Kürbiskernfülle:

  • 100 g Kürbiskernen (fein gemahlen)
  • 1 KL Zucker
  • 1 KL Brösel
  • 1/8 l Milch (heiß)
  • 1 Prise Zimt
  • Etwas Rum

Für die Powidlfülle:

  • 100 g Powidl (oder dicke Zwetschkenmarmelade)
  • Etwas Rum
  • Butter (für die Form)
  • Brösel (für die Form)

Für den steirischen Patzerlguglhupf erst einen Germteig nach Grundrezept zubereiten.

Für die Fülle jeweils die Zutaten zusammenmengen. Powidl evt. mit lauwarmem Wasser oder Rum abrühren.

Den aufgegangenen Germteig auf einem Brett zu einer langen Rolle formen und in 24 gleiche Teile schneiden.

Diese, sowie die Buchteln, nacheinander mit den verschiedenen Füllungen füllen.

In die vorbereitete Form so hineinlegen, daß die Patzerln abwechselnd neben- und übereinanderliegen.

Nochmals aufgehen lassen und den steirischen Patzerlguglhupf bei feuchter, fallender Hitze ca. 1 Stunde backen.

Tipp

Das Backen des steirischen Patzerlguglhupf funktioniert genau beschrieben wie folgt: In das gut vorgeheizte (210 Grad Umluft) Rohr schieben. 5 Minuten einen Spalt offen lassen, nach dem Schließen bei fallender Hitze ca. 1 Stunde backen. Endtemperatur ca. 180°

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare7

Steirischer Patzerlguglhupf

  1. Yoni
    Yoni kommentierte am 10.11.2014 um 05:12 Uhr

    gut

    Antworten
  2. s´pockerl
    s´pockerl kommentierte am 30.07.2014 um 15:57 Uhr

    Also ich hab schon oft Patzerl-Gugelhupf gemacht aber auf die Idee statt der Nussfülle Kürbiskerne zu nehmen bin ich nicht gekommen - danke für das Rezept wird demnächt gemacht

    Antworten
  3. schokli
    schokli kommentierte am 23.06.2014 um 07:55 Uhr

    Mamamia, das klingt aber guuut! ;)

    Antworten
    • omami
      omami kommentierte am 23.06.2014 um 08:23 Uhr

      Klingt nicht nur so, ist den Aufwand wert!! LG omami

      Antworten
  4. spiderling
    spiderling kommentierte am 25.05.2014 um 20:50 Uhr

    muss ich probieren

    Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche