Schweinsmedaillons in Preiselbeersauce

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 3

Für das Fleisch:

Für die Preiselbeersauce:

  • 3 Zwiebeln
  • 250 ml Gemüsesuppe
  • 2 TL Grüner Pfeffer (aus der Lake, nicht getrocknet)
  • 2 TL Kapern
  • 150 g Obers
  • 150 g Preiselbeerkompott
  • 1 TL Senf (scharf)
  • Salz (nach Belieben)
  • Pfeffer (nach Belieben)

Für die Schweinsmedaillons in Preiselbeersauce Kräuter und Wacholderbeeren fein hacken und mit Salz vermischen. Medaillons mit dieser Mischung auf beiden Seiten einreiben.

Öl erhitzen, Rosmarinzweig dazugeben und Medaillons darin von jeder Seite scharf anbraten (je 2-3 Minuten). Herausnehmen in Alufolie einpacken und warm stellen.

Für die Preiselbeersauce Zwiebeln abziehen, würfeln und in dem Bratfett kurz andünsten. Mit Suppe aufgießen, grünen Pfeffer und Kapern hinzufügen und etwa um die Hälfte einkochen lassen.

Wer möchte, kann die Sauce jetzt mit dem Mixstab pürieren. Obers mit Preiselbeerkompott unterrühren und kurz aufkochen lassen. Sauce mit scharfem Senf, Salz und Pfeffer abschmecken.

Schweinsmedaillons in die  Preiselbeersauce legen und mit Kroketten und Salat servieren.

 

Tipp

Zu den  Schweinsmedaillons in Preiselbeersauce passen auch Nudeln, Reis, Nockerl oder andere Beilagen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
2 3 0

Kommentare18

Schweinsmedaillons in Preiselbeersauce

  1. Eva Parzer
    Eva Parzer kommentierte am 04.11.2016 um 10:53 Uhr

    Im Rezept steht "Obers mit Preiselbeerkompott einrühren". In den Zutaten steht kein Obers. Wieviel muss ich nehmen und kann ich statt den Kapern irgendwie anders würzen?

    Antworten
    • Specht62
      Specht62 kommentierte am 04.11.2016 um 11:49 Uhr

      Ich würd die Kapern einfach mal weglassen und die Sauce kosten. Eventuell mit gehackten Essiggurkerln, Essig oder vielleicht Zitronensaft abschmecken.

      Antworten
    • Specht62
      Specht62 kommentierte am 04.11.2016 um 11:46 Uhr

      In meinem Rezept stehn 150 g Obers. Das hab ich beim Eingeben vergessen. Sorry!

      Antworten
    • ichkoche.at / Julia  H.
      ichkoche.at / Julia H. kommentierte am 07.11.2016 um 10:19 Uhr

      Liebe Specht62, wir haben die Zutatenliste ergänzt. Mit kulinarischen Grüßen - die Redaktion

      Antworten
  2. ipscfreak
    ipscfreak kommentierte am 25.07.2016 um 10:44 Uhr

    Habe in die Sauce noch frische Champignons gegeben, war wirklich sehr gut!

    Antworten
  3. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche