Sasaka

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 8

  • 600 g Schweinebauch (frisch)
  • 1 Teelöffel Kümmel (gemahlen)
  • 0.25 Teelöffel Pfeffer
  • Frisch gemahlen
  • Salz
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Schweineschmalz

Zum Garnieren:

  • 1 sm Zwiebel etwa 50
  • 1 Teelöffel Paprikapulver (edelsüss)

1. Das Schweinefleisch kühl abbrausen und mit Küchenrolle abtrocknen. Den Kümmel, den Pfeffer und ein wenig Salz in einem Dessertschälchen vermengen. Die Knoblauchzehen durch die Presse dazudrücken.

2. Das Schweinefleisch mit dieser Kräutermischung ringsherum herzhaft einreiben. Das Backrohr auf 220 °C vorwärmen.

3. Das Schweineschmalz in einer Pfanne auf dem Küchenherd erhitzen.

Das Fleisch darin bei starker Temperatur von allen Seiten anbraten.

4. Den Schweinebauch im aufgeheizten Backrohr 1 Stunde fertigbraten. Das Fleisch dabei gelegentlich mit dem entstehenden Saft bestreichen.

5. Das gebratene Schweinefleisch etwa 15 Min. auskühlen. Daraufhin die Schweineschwarte entfernen und den Schweinebauch erst in Scheibchen, dann in Streifchen schneiden. Dabei die Knorpel entfernen.

6. Das Fleisch durch die grobe Scheibe des Fleischwolfes drehen oder sehr klein hacken. Das zerkleinerte Fleisch mit dem Braten-Fond mischen.

7. Den Aufstrich von Neuem mit Salz und Pfeffer pikant nachwürzen und abkühlen. Die Zwiebel in schmale Ringe schneiden.

8. Den ausgekühlten Fleischaufstrich mit den Zwiebelringen garniert und mit dem Paprikapulver bestaubt zu Tisch bringen. Er passt gut zu starkem Roggenbrot bzw. Bauernbrot.

Der würzige Fleischaufstrich stammt aus dem Kärntner Gailtal. Er braucht zwar ein klein bisschen Zeit, lässt sich aber gut vorbereiten. Kühl aufbewahrt ist er bis zu 2 Wochen haltbar.

Unser Tipp: Verwenden Sie am besten frische Kräuter für ein besonders gutes Aroma!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Sasaka

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche