Saiblingslaibchen mit gebratenen Erdäpfelscheiben und Kürbis

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

Sponsored by Ja! Natürlich

Für die Saiblingslaibchen das Saiblingsfilet in kleinere Stücke zupfen. Mit Zitronensaft, Sauerrahm und Schnittlauch vermischen, ca. 10 Minuten marinieren.

Kleine Laibchen formen und in einer beschichteten Pfanne in Olivenöl langsam (ca. 1 - 2 Minuten pro Seite) braten.

Erdäpfeln in Scheiben schneiden und in Sonnenblumenöl beidseitig knusprig braten und anschließend salzen.

Kürbisstücke in einem Topf mit weißem Balsamico, Zucker, Wasser und Salz langsam bissfest dünsten und leicht überkühlen lassen.

Die Saiblingslaibchen mit Kürbisgemüse und Erdäpfelscheiben anrichten. Mit Sauerrahm und Kräutern garnieren.

Tipp

Die Ja! Natürlich Bio-Saiblinge sind ein ganz besonderer Fang. Denn die Süßwasser-Raubfische leben im Naturwasser mit einer hohen Artenvielfalt an Tieren und Pflanzen und kommen aus der Nationalparkregion Gesäuse. Frisches, klares Gebirgswasser und biologische Fütterung machen das Fleisch des Saiblings zart und schmackhaft. Mehr zum Bio-Saibling!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
8 1 0

Kommentare16

Saiblingslaibchen mit gebratenen Erdäpfelscheiben und Kürbis

  1. Siegi St.
    Siegi St. kommentierte am 21.11.2016 um 19:23 Uhr

    Die Saiblingslaibchen nur mit zwei EL. Sauerrahm verrührt ergeben solche Laibchen wie auf dem Bild, ganz sicher nicht, werde ich natürlich probieren!

    Antworten
  2. Indiana016
    Indiana016 kommentierte am 15.12.2015 um 10:51 Uhr

    ok

    Antworten
  3. nunis
    nunis kommentierte am 16.11.2015 um 13:12 Uhr

    gut

    Antworten
  4. JJulian
    JJulian kommentierte am 13.11.2015 um 09:52 Uhr

    fein

    Antworten
  5. autumn
    autumn kommentierte am 23.10.2015 um 00:59 Uhr

    lecker

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche