Pekingente - Einfache Art

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 4 Entenbrüste
  • 10 Stück Mandarin-Pfannkuchen (oder Pfannkuchen mit ca. 12 cm Ø)
  • 2 EL Honig
  • 10 Stück Frühlingszwiebel
  • 1 Kl. Salatgurke
  • Reichlich Pflaumen- oder Hoisin-Sauce
  • Fünf-Gewürze-Pulver
  • 1 Liter Erdnussöl zum Frittieren

Für diese Pekingente wird nicht eine ganze Ente zubereitet, sondern Entenbrust auf Pekingart gebraten. Für die Pekingente die Entenbrüste auf der Hautseite sorgfältig massieren, damit zwischen Haut und Fleisch ein kleiner Hohlraum entsteht. (Dabei soll sich die Haut allerdings nicht vollständig vom Fleisch lösen.) Die Entenbrüste salzen und mit Fünf-Gewürze-Pulver würzen. Honig mit etwas lauwarmem Wasser verrühren und die Brüste auf der Hautseite damit einreiben. Mehrere Stunden beiseitestellen, bis der Honig eingetrocknet ist. (Man kann diesen Vorgang auch unter Zuhilfenahme eines Haarföns beschleunigen.)

Nun die Entenbrüste mit der Hautseite nach unten in heißes Erdnussöl einlegen und so braten, dass die Haut knusprig, das Fleisch aber noch saftig ist. Währenddessen wiederholt wenden. Aber Vorsicht: Die zunächst starke Hitze nach etwa 30 Sekunden reduzieren, damit die mit Honig bestrichene Haut nicht schwarz wird. Die Entenbrüste herausnehmen, die knusprige Haut mit Hilfe eines scharfen Messers ablösen und in kleine Streifen schneiden.

Die Entenbrust ebenfalls in schmale Streifen schneiden. Gurke sowie Frühlingszwiebeln stiftelig schneiden. Dann die knusprige Entenhaut und die Entenbruststreifen auf einem Teller anrichten, mit den Gurken- und Frühlingszwiebel-Streifen, Pflaumen oder Hoisin-Sauce und den vorbereiteten Mandarin-Pfannkuchen servieren.

Um die Pekingente so richtig zu genießen bei Tisch je einen Pfannkuchen auf einen Teller legen, mit jeweils einem Kaffeelöffel Pflaumen- oder Hoisin-Sauce bestreichen, Gurken- und Frühlingszwiebel-Streifen sowie Entenfleisch und etwas knusprige Haut darauflegen und den Pfannkuchen einrollen. Am besten gleich mit den Fingern essen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
2 1 0

Kommentare15

Pekingente - Einfache Art

  1. Oliver Schaffner
    Oliver Schaffner kommentierte am 13.02.2016 um 11:20 Uhr

    Habs mit Knoblauchsauce probiert. Auch sehr lecker.

    Antworten
  2. lsfabian
    lsfabian kommentierte am 02.01.2016 um 11:10 Uhr

    sehr fein .. klingt sehr sehr lecker .. Danke für das Rezept

    Antworten
  3. Montho
    Montho kommentierte am 01.01.2016 um 22:04 Uhr

    Lecker

    Antworten
  4. mirandaly
    mirandaly kommentierte am 13.12.2015 um 15:47 Uhr

    köstlich !

    Antworten
  5. JJulian
    JJulian kommentierte am 22.11.2015 um 09:42 Uhr

    toll

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche