Kürbisbrei, süß oder salzig

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

Salzig:

  • 100 g Erdäpfeln
  • 1 EL Wasser
  • 200 g Hokkaido-Kürbis
  • 1 Eidotter
  • 10 g Butter

Süss:

  • 200 g Hokkaido-Kürbis
  • 20 g Hirseflocken
  • 1 Teelöffel Keimöl
  • 1 Pfirsich

Für Babys und Kids: Mittagsbrei

Der milde Kürbis lässt sich mit Obst süß kochen beziehungsweise mit Gemüse pikant. Besonders aromatisch ist der orangefleischige Hokkaido-Kürbis, den Sie vor allem in Bioläden finden. Haben Sie ihn zu Beginn angeschnitten, sollten Sie ihn rasch verbrauchen.

Die Erdäpfeln abspülen, in der Schale mit wenig Wasser gar machen. Pellen und durch die Kartoffelpresse drücken. In der Zwischenzeit den Kürbis von der Schale befreien, in grobe Würfel schneiden, mit Wasser ungefähr 10 Min. weich dünsten. Die Eidotter dazugeben, mit dem Mixstab sehr fein zermusen und von Neuem aufpuffen. Danach die Butter und den Kartoffelschnee unterrühren. Für die süsse Nachmittagsvariante den Kürbis ebenfalls in Wasser dünsten. Die Hirseflocken sowie das Öl unterrühren, das Ganze mit dem Mixstab kurz durchmusen und ein paar Min. ausquellen. In der Zwischenzeit den Pfirsich mit kochendheissem Wasser blanchieren (überbrühen) und die Haut entfernen. Den Pfirsich in Stücken zum Brei Form, wiederholt zermusen.

Aus dem übrigen Kürbis können Sie eine Suppe machen: Kürbis mit ein klein bisschen gehackten Zwiebeln und Knoblauch, Salz und Pfeffer in Fett weichdünsten, zermusen und mit geschlagenem Obers nachwürzen. Mit gerösteten Kürbiskernen überstreuen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Kürbisbrei, süß oder salzig

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche