Kokosburger mit Banane

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 2 Scheiben Toastbrot
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Eier (M)
  • 1/4 TL Cayennepfeffer
  • 1/4 TL Nelken (gemahlen)
  • 1/4 TL Kreuzkümmel (gemahlen)
  • 500 g Faschiertes (gemischt)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 175 g Kirschtomaten
  • 2 Bananen (fest, noch etwas grün)
  • 6 EL Kokosraspel
  • 4 Pita-Brötchen (zum Füllen)
  • 4 Holzspieße (lang)
  • Öl (zum Bestreichen)

Für den Kokosburger mit Banane zunächst Toastbrot in Wasser kurz einweichen, dann fest ausdrücken. Zwiebel und Knoblauch schälen, fein hacken und mit Eiern, Gewürzen und Faschiertes in eine Schüssel geben. Alles kräftig verkneten, mit Salz und Pfeffer würzen. Das Faschierte zu 4 großen, flachen Laibchen formen, mit Folie abdecken und in den Kühlschrank stellen. Die Holzspieße wässern.

Den Grill anheizen. Die Kirschtomaten waschen, die Bananen schälen und in ca. 3 cm dicke Scheiben schneiden. Holzspieße trocknen, ölen und abwechselnd die Tomaten und die Bananenscheiben aufstecken. Die Kokosraspel auf einen Teller streuen.

Den Grillrost heiß werden lassen, gut ölen. Die faschierten Laibchen in den Kokosraspeln wenden, auf den Rost legen und bei mittlerer Hitze pro Seite 4–5 Minuten grillen, dabei ab und zu mit Öl bestreichen. Am Rand des Rosts die Bananen-Tomaten-Spieße grillen, dabei mit Öl bepinseln, zum Schluss mit Salz und Pfeffer würzen. Die Pita-Brötchen ebenfalls auf dem Grill kurz rösten.

Die Pita-Brötchen mit den Kokoslaibchen füllen, mit den Tomaten-Bananen-Spießen auf Teller geben und den Kokosburger mit Banane servieren.

Tipp

Zum Kokosburger mit Banane passt Senfsauce oder Guacamole.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
44 25 24

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare4

Kokosburger mit Banane

  1. cp611
    cp611 kommentierte am 28.05.2016 um 23:08 Uhr

    Süßer Burger, Ananas wären auch noch ein Tipp

    Antworten
  2. BiPe
    BiPe kommentierte am 28.05.2016 um 12:12 Uhr

    Koriander harmoniert sehr gut mit Kreuzkümmel.

    Antworten
  3. loly
    loly kommentierte am 28.05.2016 um 11:22 Uhr

    Ich bin zwar kein ausgesprochener Kokosfan - aber in dieser Kombination verspricht es ein interessantes Geschmackserlebnis . Bei mir wird alles original nach Rezept einmal nachgekocht - meinen "Senf" geb ich nachher dazu .

    Antworten
  4. cp611
    cp611 kommentierte am 26.04.2016 um 09:57 Uhr

    Etwas anderes Grillgut!

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche