Kokos-Pie

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

Teig:

  • 300 g Mehl
  • 1 Eigelb
  • 100 g Zucker
  • 200 g Butter (kalt)
  • Wasser (eventuell nach Bedarf)
  • Durchmesser)

Belag:

  • 8 Esslöffel Kondensmilch (Aufteilung s. Zubereitung)
  • 1 Prise Salz
  • Butter (für die Form)
  • 900 g Kokosnuss (ganze Frucht)
  • Mehl (für die Arbeitsfläche)
  • 2 dag Butter (zerlassen)
  • 4 Eier
  • 100 g Zucker
  • 300 g Kokosfleisch (aus obiger Kokosnuss)
  • 50 g Kokosflocken (getrocknet)

Für die Kokos-Pie das Mehl in eine Schüssel geben, die Butter in Flöckchen, den Zucker sowie die Eidotter daraufgeben und alles zusammen rasch zu einem glatten Mürbteig zusammenkneten. Eventuell ein wenig kaltes Leitungswasser hinzugeben. Den Teig in Stanniolfolie einwickeln und ca. 1/2 Stunde kalt  stellen.

Inzwischen 2 der 3 "Augen" der Kokosnuss mit einem spitzen Küchenmesser anstechen und das Kokoswasser ablaufen lassen (dieses anderweitig verwenden). Die Kokosnuss hier mit der stumpfen Seite eines großen schweren Messers oder sonst mit dem Hammer völlig straff anklopfen, bis die Schale auseinanderbricht. Die äußere harte Schale weggeben und die innere braune Haut mit einem scharfen Sparschäler schälen.

Das Kokosfleisch abwiegen und zerkleinern (den Rest anderweitig verwenden). Mit 6 EL der Kondensmilch portionsweise im Blitzhacker grob zu Püree machen. Das getrocknete Kokosette in einer trockenen Bratpfanne unter Rühren goldbraun brutzeln.

Die Eier mit dem Zucker als auch den restlichen 2 EL Kondensmilch cremig umrühren. Salz und Butter darunter geben. Das pürierte und das getrocknete, geröstete Kokosette dazufügen und ordentlich mischen. Den Ofen auf 175° Celsius vorwärmen.

Die Pie-Form mit ein wenig Butter einfetten. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ein wenig größer als die Form auswalken und Rand und Boden damit auskleiden. Die Kokosmischung hineinlegen und im Ofen (Mitte: Umluft 160° Celsius) in 25-35 Minuten goldbraun backen. Sollte die Oberfläche zu braun werden, die Kokos-Pie mit Stanniolfolie zudecken.

 

Tipp

Das übrig gebliebene Kokosfleisch von der Kokos-Pie entweder zwischendurch als Snack essen oder dünn hobeln und über Süßspeisen streuen. Man kann es auch auf Vorrat Kokosmilch machen und einfrieren. Die Kokosflüssigkeit mundet ordentlich eisgekühlt mit Eiswürfeln.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare5

Kokos-Pie

  1. Illa
    Illa kommentierte am 25.11.2015 um 14:06 Uhr

    super

    Antworten
  2. chrisi0303
    chrisi0303 kommentierte am 10.11.2014 um 13:22 Uhr

    köstlich!

    Antworten
  3. marelif
    marelif kommentierte am 05.08.2014 um 12:02 Uhr

    sehr gut!

    Antworten
  4. Yoni
    Yoni kommentierte am 03.07.2014 um 06:18 Uhr

    lecker

    Antworten
  5. Liz
    Liz kommentierte am 02.07.2014 um 16:07 Uhr

    Lecker!

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche