Kalifornischer Chinakohlsalat

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1 Chinakohlstaude (ca. 400 g)
  • 1 Kleiner Eissalatkopf
  • 1 Handvoll Frisée
  • 1 Handvoll Chicorée oder Trevisoradicchio
  • 1 Pompelmo (dickfleischige Grapefruitart)
  • Oder
  • 1 Apfelsinen
  • 1 Staude Stangenzeller
  • 1 Kräuterstrauss (*)

Marinade:

  • 0.5 carton Joghurt
  • 2 Esslöffel Chilisauce
  • 2 Esslöffel Zitrone (Saft)
  • 1 Esslöffel Teryaki- beziehungsweise Sojasauce
  • 1 Teelöffel Sesamöl

Marinierte Hähnchenbrust::

  • 2 Ausgelöste Hähnchenbrüste
  • 1 Teelöffel Maisstärke
  • 2 Esslöffel Öl
  • 1 Teelöffel Sesamöl
  • 1 Teelöffel Ingwer (fein gewürfelt)
  • 1 Teelöffel Knofel (fein gewürfelt)
  • 1 Chilischoten
  • 2 Esslöffel Sherry
  • 1 Esslöffel Sojasauce
  • 1 Esslöffel Zitrone (Saft)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Prise Zucker

(*) Asiatische Küchenkräuter wie Europakoriander, Thaibasilikum, Koriandergrün oder evtl. europäische Küchenkräuter, wie Estragon, Petersilie, Schnittlauch, Dill, Basilikum etc.

Den Chinakohl reinigen, in zarte Streifen schneiden. Ebenso den Eissalat in Blätter aufspalten und fein kleinschneiden. Die Pompelmo von der Schale trennen, das Fruchtfleisch aus seinen Kammern lösen und in Stückchen aufspalten. Den Stangenzeller, wenn benötigt, fädeln, in feine Scheibchen kleinschneiden. Die Küchenkräuter von den Stielen zupfen, nicht hacken, lediglich den lanzenförmigen Europakoriander diagonal in zarte Streifen schneiden. Alle Bestandteile ausführlich vermengen.

Zur Vorbereitung der Marinade die Bestandteile einander glatt aufrühren und beißend-süss-säuerlich würzen. Den Blattsalat kurz ziehen lassen, bis die Hähnchenbrüste fertig sind: Diese erst einmal in zentimeterkleine Würfel kleinschneiden, mit der Maisstärke überpudern und straff einmassieren. Im heissen Öl schnell pfannenrühren, dazu Ingwer, Knofel und zerkrümelte Chilis beigeben, mit Salz, Zucker und Pfeffer würzen. Sojasauce und Sherry eingießen, alles zusammen eine Minute unter Rühren brutzeln.

Den Blattsalat auf Vorspeisentellern auftragen, die gebratenen Hähnchenbrustwürfel darauf auftragen. Sofort auf den Tisch hinstellen.

Unser Tipp: Wenn Sie gerne mit frischen Kräutern kochen, besorgen Sie sich am besten Küchenkräuter in Töpfen - so haben Sie immer alles parat!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Kalifornischer Chinakohlsalat

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche