Gröstl-Schnitten

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 8

  • 3 kg Erdäpfel
  • 15 dag Bauchspeck
  • 7 Eier
  • 1 Stück Kren
  • 1 Becher Sauerrahm
  • 1 Becher Creme fraiche
  • 1 kg Spinat
  • Butter (oder Öl)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 2 Stück Zwiebel
  • Estragon (oder Majoran)
  • Olivenöl

Für die Gröstl-Schnitten Erdäpfel schälen, raspeln, salzen und pfeffern. Zwiebel schälen und klein schneiden.

Die Zwiebel in Butter oder Öl anbraten und die Erdäpfelmasse dazugeben. Schöne große Rösti, ähnlich dicker Palatschinken, herausbraten. Diese sollten aber nicht durchgebraten werden.

Auflaufform ausfetten und die Hälfte der gebratenen Röstimasse am Boden verteilen. Bauchspeckstreifen knusprig braten und auf die Röstimasse legen.

Eier versprudeln, salzen, pfeffern und eventuell zusätzliche Gewürze dazugeben, je nach Geschmack. Man kann auch einfach Spiegelei mit Speck braten und dieses in die Mitte legen. In dem Fall müssen die Schnitten auch nur für 20-30 Minuten ins Rohr.

Ofen auf 180°C vorheizen (Ober-Unterhitze). Die Eimischung auf die Speck-Rösti-Schicht leeren und die restliche Röstimasse darauf verteilen. 1 Stunde im Rohr backen lassen.

Währenddessen eine ordentliche Handvoll Kren reiben. Mit Sauerrahm und/oder Creme fraiche und Olivenöl sowie gepresstem Knoblauch, Estragon bzw. Majoran und Salz zu einer Krensauce vermischen und kaltstellen.

 

Cremespinat dazu machen und fertig ist das Gericht. Aus der Auflaufform werden einfach Gröstl-Schnitten ausgestochen und Spinat, sowie die kalte Krensauce dazu gereicht.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
2 2 0

Kommentare1

Gröstl-Schnitten

  1. graue Katze
    graue Katze kommentierte am 28.06.2015 um 10:44 Uhr

    Klingt lecker!

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche