Gnocchi mit Gänsefleischsugo

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

  • 500 g Erdäpfel (gekocht und passiert)
  • 500 g Mehl (griffig und wenn möglich ital. Mehl Type 00)
  • 3 Eier
  • 200 g Gänsebrust (frisch und ohne Knochen)
  • 1 Sellerie (würfelig geschnitten)
  • 1 Karotte (würfelig geschnitten)
  • 1 Zwiebel (würfelig geschnitten)
  • 2 Knoblauchzehen (halbiert)
  • 1 Gewürzsträußchen
  • Basilikum (gehackt)
  • 1 Dose Pelati (geschälte Paradeiser)
  • Rotwein
  • Salz (aus der Mühle)
  • Pfeffer (aus der Mühle)
  • Olivenöl

Gekochte und passierte Erdäpfel mit dem Mehl vermischen und salzen. Die Eier einarbeiten und daraus einen Teig kneten. Aus dem Teig lange Rollen formen und davon 3 cm lange Stücke abschneiden. Gegen eine Reibe drücken, damit sie das typische Muster erhalten (oder mit dem Gabelrücken Muster aufdrücken). Dann in Salzwasser aufkochen und leicht ziehen lassen, bis alle Gnocchi an der Wasseroberfläche schwimmen. Abseihen und mit dem vorbereiteten Sugo servieren. Für das Sugo die Gänsebrust kleinwürfelig schneiden und in einer Pfanne mit wenig Olivenöl anbraten. In einer anderen Pfanne Sellerie-, Karotten und Zwiebelwürfel, das Gewürzsträußchen sowie Knoblauchzehen in etwas Olivenöl anbraten. Den Knoblauch wieder herausnehmen. Gänsefleisch ohne Fett beimengen, mit etwas Rotwein aufgießen und so lange köcheln lassen, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Schließlich die geschälten Paradeiser beimengen und langsam mindestens 1 Stunde köcheln lassen, bis das Gänsefleisch weich ist. Jetzt das Sugo durch die „flotte Lotte“ passieren und noch einmal fünf Minuten kochen lassen. Mit Basilikum, Salz und Pfeffer abschmecken.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 1 0

Kommentare4

Gnocchi mit Gänsefleischsugo

  1. omami
    omami kommentierte am 31.01.2015 um 13:33 Uhr

    gut

    Antworten
  2. schlumberger
    schlumberger kommentierte am 13.01.2015 um 20:37 Uhr

    gut

    Antworten
  3. xxxx40
    xxxx40 kommentierte am 29.10.2014 um 13:53 Uhr

    lecker

    Antworten
  4. jobse
    jobse kommentierte am 11.11.2013 um 08:27 Uhr

    hört sich lecker an

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche