Fleischnacka - Elsässer Fleischschnecken

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • Mehl (zum Auswallen)
  • Butter; bzw. Öl zum Braten

Nudelteig:

  • 350 g Mehl
  • 4 Eier
  • 2 Prisen Salz
  • Wasser (nach Bedarf)

Füllung:

  • 600 g Gekochtes Siedfleisch; bzw. Pot-auf-feu-Reste
  • 2 Zwiebeln (gross)
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Ei
  • Muskat
  • Salz
  • Pfeffer

Bouillon:

  • 1200 ml Kräftige Fleischbouillon oder evtl. Suppe, z.B.
  • Vom Potau-feu
  • 200 ml Weisswein (Riesling)

Ein Bohnenrezept für jeden Geschmack:

Eine Tante aus dem Elsass habe je diese Spezialität gekocht, schreibt uns Frau Cerny. "Fleischnaka" - so ergaben unsere Nachforschungen, sind im Elsass ein beliebtes Gericht um Reste von Siedfleisch oder Braten zu verwerten.

Vorbereiten: Für den Nudelteig das Mehl auf eine Fläche häufen. In die Mitte eine Vertiefung drücken. Eier mit Salz mixen. In die Mitte Form. Mit einer Holzkelle nach und nach mit dem Mehl vermengen. Zu einem Teig zusammenfügen. Von Hand durchkneten, bis er glatt und geschmeidig wird. Bei großen Eiern muss vielleicht noch ein kleines bisschen Wasser beigefügt werden. Zu einer Kugel formen, mit wenig Öl bepinseln und in Folie einschlagen. Bei Zimmertemperatur dreissig min stehen.

Für die Füllung das gekochte Fleisch, Zwiebeln und Petersilie sehr klein hacken beziehungsweise das Ganze gemeinsam zweimal durch den Fleischwolf drehen. Ei mixen, beigeben. Mit ausreichend Muskat, Salz und Pfeffer würzen.

Den Teig auf einer bemehlten Fläche oder auf einem bemehlten Küchentuch dünn, rechteckig (30x40 cm) auswallen. Füllung darauf gleichmäßig verteilen, dabei einen zwei Zentimeter breiten Rand frei.

Diesen mit Wasser bestreichen, dann von der Breitseite her zusammenrollen (wie einen Strudel). Die Rolle mit der Naht nach unten in vier bis fünf Zentimeter breite Stückchen schneiden.

Für die Suppe die Ingredienzien in einer weiten Bratpfanne aufwallen lassen. In der Zwischenzeit die Fleischschneckenstuecke in einer beschichteten Bratpfanne in wenig Butter beziehungsweise Öl unter Wenden leicht anbraten (siehe auch unter Tipps). In die leicht kochende Suppe Form. Nicht zu nah aneinander setzen, weil die Stückchen noch ein wenig aufgehen. Die Flüssigkeit kontrollieren, bei Bedarf noch Suppe nachgiessen. Dreissig Min. bei kleiner Temperatur ziehen.

Die Fleischschnecken mit einer Schaumkelle herausheben, auf vorgewärmte Teller anrichten.

Dazu passt grüner Blattsalat bzw. lauwarmes Bohnengemüse.

Tipps Bleiben Schnecken übrig: In Streifchen schneiden und mit einer würzigen Suppe (wie Flädli) zu Tisch bringen.

Wenn von dem Pot-au-feu genauso Gemüse übrigbleibt, z. B. Porree, Mairübchen, Karotten, diese für die Füllung der Fleischschnecken mit dem Fleisch und den restlichen Ingredienzien klein hacken.

Die Stückchen vor dem Braten leicht mehlen: Später wird die Suppe ein wenig gebunden und kann als Sauce gereicht werden.

Eine andere Methode die Fleischschnecken zu gardünsten: Die geformte Rolle ungeschnitten in ein Küchentuch einschlagen. Die Enden mit einer Küchenschnur festbinden. In die leicht kochende Suppe Form und garziehen. Dafür braucht es aber eine ovale Bratpfanne. Nach dem Garen in Stückchen schneiden und in Butter beziehungsweise Öl unter Wenden rösten. Lauwarm beziehungsweise genauso abgekühlt zu Tisch bringen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Kommentare1

Fleischnacka - Elsässer Fleischschnecken

  1. lsfabian
    lsfabian kommentierte am 17.07.2014 um 15:29 Uhr

    Tolle Idee .. klingt richtig lecker .. Danke ..für die Redaktion .. Bohnen finde ich hier nicht ..

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche