Cochinillo, Junges Milchschwein

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 12

  • 1 Junges Milchschwein; a ca 8kg, von dem Metzger vorbereitet
  • Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

Füllung:

  • 200 g Schweinsleber
  • 400 g Durchgezogener Bauchspeck
  • 2 Knoblauchzehen
  • 6 Salbeiblätter
  • 40 g Parmesan (gerieben)
  • 3 Hartgekochte Eier
  • 1 Teelöffel Salz
  • 2 Prise Pfeffer
  • 1 Bund Safran

Sauce:

  • Essig
  • Safran
  • Pfeffer
  • Rosmarinnadeln

Das von dem Metzger vorbereitete Ferkel aussen mit Olivenöl bepinseln und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Schweineschwarte rundherum mit einer Spicknadel einstechen, so dass das Fett gut herauslaufen kann.

Für die Füllung Knoblauch, Leber, Speck und Salbei durch den Fleischwolf drehen, mit geriebenem Parmesan, gehackten Pfeffer, Eiern, Salz und Safran vermengen. Das Junges Milchschwein damit befüllen, zunähen und am Bratspiess bei kleine Temperatur ungefähr Vier Stunden rösten. Aus Pfeffer, Essig, Safran und gehackten Rosmarinnadeln eine Sauce anrühren und das Ferkel derweil des Bratens immer nochmal damit bepinseln.

Man sollte kein zu junges Junges Milchschwein nehmen, das Fleisch von so jungen Tieren hat noch wenig Charakter, und die Füllung dominiert zu sehr. Das Ferkel darf nur halb gefüllt werden, da sich die Füllung ausdehnt - dann platzen sonst die Nähte und die Füllung quillt heraus.

Es besteht ebenfalls die Möglichkeit, das Junges Milchschwein im auf 200 °C aufgeheizten Herd zu rösten, dabei immer ein weiteres Mal drehen, bepinseln und ebenfalls anstechen.

Unser Tipp: Verwenden Sie Speck mit einer feinen, rauchigen Note!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Cochinillo, Junges Milchschwein

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche