Brathendel mit Kürbischutney

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

  • 1 Henderl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 EL Butterschmalz
  • 2 Schalotten
  • 1 Lorbeergewürz
  • 3 Zweig Thymian
  • 250 ml Hühnersuppe
  • 0.5 Hokkaido-Kürbis
  • 1 Zwiebel
  • 1 Peporoni
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Zucker
  • 1 Prise Weissweinessig

Das Hühnchen in vier Teile tranchieren, mit Salz würzen und mit Pfeffer würzen. In einer Bratpfanne mit Butterschmalz n die Hendlteile rundum anbraten.

2 Schalotten abschälen, achteln und mit dem Lorbeergewürz und einen Thymianzweig hinzfügen.

Wenn das Ganze rundherum gut angebraten ist, die Hühnersuppe aufgießen und etwa eine halbe Stunde gardünsten.

In der Zwischenzeit den von dem Kürbis die Kerne entfernen und das Fruchtfleisch in Würfel schneiden. Die Schale der Zwiebel entfernen und fein in Würfel schneiden. Peporoni halbieren, die Kerne ausstreichen und das Fruchtfleisch fein hacken. In einer Bratpfanne das Öl erhitzen, die Zwiebel anbraten, die Kürbiswürfel dazugeben und mitbraten, Zucker darüber streuen und karamellisieren, mit Salz und Pfeffer würzen und etwa 10 Min. leicht wallen. Thymianblättchen, Peporoni, Essig und Zucker dazugeben, mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken.

Von den geschmorten Hähnchenkeulen das Fleisch jeweils nach Geschmack von dem Knochen lösen. Henderl mit dem Kürbischutney anrichten.

Übrigens: Wussten Sie, dass Butterschmalz gewonnen wird, indem man Butter Wasser, Milcheiweiß und Milchzucker entzieht?

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Brathendel mit Kürbischutney

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche