Béchamelsauce

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 40 g Butter
  • 40 g Mehl (glatt)
  • 500-600 ml Milch (oder Fond)
  • 50 g Zwiebeln (gehackt)
  • 1 Blatt Lorbeer
  • 6 Stück Pfefferkörner
  • 3 Stück Wacholderbeeren
  • Salz
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 1 Prise Cayennepfeffer
Sponsored by Die Oberösterreichische Küche

Für die Béchamelsauce die Milch (oder Fond) mit Zwiebeln, Lorbeerblatt, Pfefferkörnern und Wacholderbeeren etwas kochen lassen.
Währenddessen die Butter zerlassen, das Mehl in die heiße Butter einrühren und einmal aufschäumen lassen.

Mit der abgeseihten Milch (oder Kochsud) aufgießen und dabei mit dem Schneebesen zügig rühren. So lange kochen lassen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Dabei ständig rühren, denn die Sauce legt sich rasch an!
Die Béchamelsauce würzig abschmecken.

Tipp

Durch das Kochen verliert die Sauce ihren Mehlgeschmack.
Für Suppen die Béchamelsauce mit Milch, Obers oder Suppe (Gemüsefond oder Rindsuppe) auf die gewünschte Konsistenz hin verlängern.

Für Saucen – je nach Verwendung – noch zusätzlich 100–200 ml Obers zugießen, einkochen lassen und nach Belieben am Schluss noch einen oder zwei Esslöffel geschlagenes Obers unterrühren.
Für Champignonsauce 150–200 g klein geschnittene Champignons oder andere Pilze in wenig Öl ansautieren, mit etwas Zitronensaft abschmecken und eventuell noch einen Schuss Cognac oder Weinbrand zugießen (passt sehr gut zu Fisch, hellem Fleisch wie Geflügel usw.).

Für Gratiniersauce 1–2 Eidotter und 60 ml Schlagobers verrühren, die heiße Béchamel damit legieren und 60 g fein geriebenen Parmesan, nach Geschmack auch Schinkenstreifen, untermengen.

Für Kräutersauce ganz nach Geschmack frisch gehackte Kräuter wie Kerbel, Kresse, Bärlauch, Sauerampfer, Schnittlauch, Dille, Thymian, Oregano, Petersilie, Basilikum, Estragon oder Majoran einmengen.

Für Gemüsesauce nach Belieben kleine gedünstete oder gekochte Gemüsewürfel (Karotten, Sellerie, Lauch, Fenchel, Zucchini, Rote Rüben, Tomaten, Kraut, Blattspinat oder frisch geriebenen Kren) unterziehen.

Für Rahmschnitzerl Schnitzel einfach in Butter anbraten, herausnehmen, Bratenrückstand mit Suppe sowie Obers aufgießen und einkochen lassen. Mit etwa einem Teelöffel Béchamelsauce eindicken und würzig abschmecken. Fleisch in der Sauce erwärmen, aber nicht mehr aufkochen lassen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
3 3 0

Kommentare16

Béchamelsauce

  1. helmi48
    helmi48 kommentierte am 17.07.2015 um 13:10 Uhr

    tolles rezept

    Antworten
  2. 7ucy
    7ucy kommentierte am 04.05.2016 um 20:49 Uhr

    sehr einfach und toll. hab noch knoblauchpulver hinzugefügt (:

    Antworten
  3. kernöl
    kernöl kommentierte am 27.02.2016 um 06:41 Uhr

    Wacholderbeeren und Lorbeer für eine Bechamelsauce ist mir völlig unbekannt ..

    Antworten
  4. gerlinde51
    gerlinde51 kommentierte am 05.10.2015 um 12:55 Uhr

    tolles rezept

    Antworten
  5. andili71
    andili71 kommentierte am 12.07.2015 um 14:01 Uhr

    lecker

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte