Apfelchutney

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 1000 g Äpfel
  • 4 EL Ghee
  • 2 Teelöffel Ingwer (gerieben)
  • 2 Zimtstangen, 5 cm
  • 1 Teelöffel Anissamen
  • 5 Nelken
  • 2 Getr. Chilis, zerbröselt; bis 1/2 mehr
  • 1 Teelöffel Kurkuma
  • 1 Prise Asafötida
  • 4 EL Wasser
  • 4 EL Zucker

Praktisch aus jeder Apfelsorte lässt sich ein gutes Apfelchutney kochen. Suchen Sie feste, reife Äpfel aus und kaufen Sie keine übergrossen oder mehligen. Das Rezept kann genauso für Chutneys aus anderen Früchten wie Marillen, Zwetschken, Pfirsiche, Stachelbeeren, Guavas, Mangos oder Brombeeren benutzt werden. Die Asafötida können Sie genauso weglassen. Variieren Sie die Masse der getrockneten Chilis nach Lust und Laune.

Die Äpfel von der Schale befreien und von dem Kerngehäuse befreien. Daraufhin in kleine Stückchen schneiden. Das Ghee in einem Kochtopf erhitzen. Wenn es zu rauchen anfängt, den Ingwer, die Zimtstangen, die Anissamen, die Nelken und die Chilis einfüllen. Ständig rühren, bis der Anis braun wird. Etwa 30 Sekungen. Daraufhin auf der Stelle den Kurkuma, die Asafötida und zum Schluss die Apfelstücke einfüllen. 5-6 Min. raehren, bis die Äpfel braun sind. Daraufhin das wasser hinzugießen. Den Kochtopf abdecken und ungefähr 15 Min. machen. Dabei oft umrühren, bis die Äpfel weich sind. Daraufhin die Apfelstücke im Kochtopf zerstampfen. Den Zucker untermengen, die Temperatur erhöhen und derweil rühren, bis das Chutney eindickt. Sie das Chutney vor dem Servieren auf Raumtemperatur auskühlen. Apfelchutney passt sehr gut zu heissen Puris. Sie können es auch gemeinsam mit einer Süssspeise zum Schluss einer Mahlzeit reichen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Apfelchutney

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche