Nichts versäumen! Ganz frische Neuigkeiten aus der ichkoche.at-Küche! Jetzt kostenlos bestellen!

Überbackene Topfenknödel

Zutaten

Portionen: 2

Für den Topfenteig:

Für die Fülle:

  • Früchte (frisch oder tiefgekühlt, z.B. Zwetschken)

zum Überbacken:

  • 200 ml Milch
  • 2 EL Zucker (bei Bedarf)
  • 1 Prise Zimt (bei Bedarf)

zum Formen:

  • einige EL Mehl (glatt)
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Zuerst den Teig vorbereiten.
  2. Dafür die angebenen Zutaten mit einem festen Holzlöffel zu einem festen Teig verrühren und 30 min durchziehen lassen.
  3. Den Ofen auf 160 °C Umluft vorheizen.
  4. Den Teig in 10 Teile teilen und mit Mehl in den Händen Knödel formen mit den gefrorenen oder frischen Früchten in der Mitte.
  5. In eine gebutterte Form setzen. Auch zwischen die Knödel Früchte setzen.
  6. 1-2 EL Zucker über die Knödel streuen, evt. auch eine Prise Zimt. Vorsichtig Milch ca. 1 cm hoch in die Form füllen.
  7. Knödel anbacken. Frische Früchte 20 Minuten, gefrorene Früchte 30 Minuten mit Milch auf gewünschte Höhe auffüllen, z.B. dass nur noch ca. 1/2 cm von den Knödeln herausschaut, oder so hoch, dass es im Ofen nicht übergeht.
  8. Nochmals ca. 30 Minuten backen und die überbackenen Topfenknödel mit Zuckerbröseln bestreut servieren.

Tipp

Für Kinder oder Personen, die es gern süß mögen, kann man auch in den Teig 2-3 EL Zucker geben oder in die Mitte ein Stück Würfelzucker mit "einbauen".

Meistens werden sie mit Zwetschken gemacht, aber auch mit Erdbeeren, Marillen oder mit einer gefrorenen Beerenmischung.

  • Anzahl Zugriffe: 27309
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Überbackene Topfenknödel

Ähnliche Rezepte

Kommentare40

Überbackene Topfenknödel

  1. KoBaCat
    KoBaCat kommentierte am 13.10.2014 um 20:18 Uhr

    ein wirklich gutes Rezept - nur frag ich mich, warum man für Kinder mehr Zucker rein geben sollte - Zucker ist ja nicht grade das gesündeste ;) ist ja nicht so, dass da was extra-bitteres drin wär...

    Antworten
  2. kyraMaus
    kyraMaus kommentierte am 12.01.2016 um 17:15 Uhr

    Auch gut mit Powidlfüllung...

    Antworten
  3. aerofit
    aerofit kommentierte am 08.01.2016 um 12:56 Uhr

    Könnte man da auch übrig gebliebene Knödel vom Vortag verwenden?

    Antworten
  4. Johanna Achleitner
    Johanna Achleitner kommentierte am 03.01.2016 um 14:37 Uhr

    Lecker

    Antworten
  5. kochbegeistert
    kochbegeistert kommentierte am 02.12.2015 um 20:50 Uhr

    lecker

    Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Überbackene Topfenknödel