Nichts versäumen! Ganz frische Neuigkeiten aus der ichkoche.at-Küche! Jetzt kostenlos bestellen!

Topfenknödel mit Zwetschgenkompott

Zutaten

Portionen: 4

Für das Zwetschgenkompott:

Für die Topfenknödel:

  • 1 Stk Vanillestange
  • 30 g Butter
  • 30 g Staubzucker
  • 1 Eidotter
  • 1 Ei
  • 250 g Topfen (mager)
  • 120 g Brösel (süße, z.B. Biskuit oder evtl. Zwieback)

Für die Brösel:

  • 100 g Butter
  • 100 g Brösel (süße)
  • 1 TL Zimt
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für die Topfenknödel erst das Kompott zubereiten.
  2. Dafür den Rotwein gemeinsam mit dem Likör, der Zimtstange sowie dem Zucker zum Kochen bringen. Etwas Rotwein zurückbehalten und damit die Weizenstärke anrühren und in den kochenden Rotwein untermengen.
  3. Die entkernten und halbierten Zwetschken in den Bratensud geben und kurz aufwallen lassen dann abkühlen.
  4. Für die Knödel die Vanillestange der Länge nach aufschneiden und das Mark herausstreichen. Die Butter, das Mark der Vanille sowie den Zucker durchrühren, nach und nach die Eidotter sowie das Ei dazugeben.
  5. Den gut abgetropften Topfen und die süßen Brösel unterziehen. Die Quarkknödelmasse 30 Min. im Kühlschrank ruhen. Daraufhin daraus Knödel formen und diese in siedendem, leicht gesalzenem Wasser garziehen.
  6. Für die Brösel Butter in einer kleinen Bratpfanne zerrinnen lassen, die süssen Brösel sowie den Zimt dazugeben und goldbraun rösten Zwetschgenkompott in einem tiefen Suppenteller anrichten einen warmen Topfenknödel in die Mitte geben und mit den knusprigen Zimtbröseln vollenden.

Tipp

Topfenknödel schmecken natürlich auch mit jedem anderen Kompott.

  • Anzahl Zugriffe: 4309
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Topfenknödel mit Zwetschgenkompott

Ähnliche Rezepte

Kommentare1

Topfenknödel mit Zwetschgenkompott

  1. ingridS
    ingridS kommentierte am 06.05.2017 um 21:43 Uhr

    Statt Kompott essen wir meistens Zwetschkenröster dazu.

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Topfenknödel mit Zwetschgenkompott