Süßkartoffel-Quittensuppe mit Speckzwetschken und Paprikaöl

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Für die Suppe:

  • 2 Süßkartoffeln (groß, geschält, gewürfelt)
  • 3 Quitten (geschält, entkernt, gewürfelt)
  • 2 EL Butter
  • 1 EL Ingwer (frisch gerieben)
  • 1 TL Kurkuma (gemahlen)
  • 1 TL Koriander (gemahlen)
  • 1/2 TL Zimt (gemahlen)
  • 1 EL Tomatenmark
  • Meersalz
  • Pfeffer (aus der Mühle)
  • 750 ml Gemüsefond
  • 200 ml Schlagobers
  • Thymian (abgezupft, zum Garnieren)

Für die Speckzwetschken:

  • 8-12 Dörrzwetschken
  • 8-12 Scheiben Frühstücksspeck

Für das Paprikaöl:

  • 100 ml Olivenöl
  • 100 ml Traubenkernöl
  • 2 EL Paprikapulver (geräuchert)
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

Für die Süßkartoffel-Quittensuppe mit Speckzwetschken und Paprikaöl zunächst für die Suppe in einem Topf die Butter schmelzen, Süßkartoffel- und Quittenwürfel darin anschwitzen. Die Gewürze und das Tomatenmark hinzufügen, mit Meersalz und Pfeffer abschmecken und mit dem Gemüsefond aufgießen. Suppe für 30-35 Minuten köcheln lassen. Schlagobers unterrühren und mit einem Stabmixer fein pürieren. Nochmals abschmecken.

Die Dörrzwetschken mit dem Frühstücksspeck umwickeln und in einer beschichteten Pfanne ohne Fett knusprig braten. Auf einem Küchenpapier abtropfen lassen.

Für das Paprikaöl die beiden Öle mischen und in einem Topf erwärmen, das geräucherte Paprikapulver hinzufügen und für 30 Minuten ziehen lassen. Anschließend durch einen Kaffee- oder Teefilter passieren und das reine Öl auffangen.

Suppe in tiefe Teller gießen, die Speckpflaumen in der Suppe anrichten und mit Paprikaöl und Thymian garnieren. Süßkartoffel-Quittensuppe mit Speckzwetschken und Paprikaöl servieren.

Tipp

Das Rezept für Süßkartoffel-Quittensuppe mit Speckzwetschken und Paprikaöl ist Teil des Jubiläumsmenüs, das Robert Schirmbrand für uns kreiert hat.

Eine Frage an unsere User:
Womit lässt sich die Süßkartoffel-Quittensuppe Ihrer Meinung nach noch weiter verfeinern?
Jetzt kommentieren und Herzen sammeln!

Was denken Sie über das Rezept?
103 51 15

Für die Süßkartoffel-Quittensuppe mit Speckzwetschken und Paprikaöl zunächst für die Suppe in einem Topf die Butter schmelzen, Süßkartoffel- und Quittenwürfel darin anschwitzen. Die Gewürze und das Tomatenmark hinzufügen, mit Meersalz und Pfeffer abschmecken und mit dem Gemüsefond aufgießen. Suppe für 30-35 Minuten köcheln lassen. Schlagobers unterrühren und mit einem Stabmixer fein pürieren. Nochmals abschmecken.

Die Dörrzwetschken mit dem Frühstücksspeck umwickeln und in einer beschichteten Pfanne ohne Fett knusprig braten. Auf einem Küchenpapier abtropfen lassen.

Für das Paprikaöl die beiden Öle mischen und in einem Topf erwärmen, das geräucherte Paprikapulver hinzufügen und für 30 Minuten ziehen lassen. Anschließend durch einen Kaffee- oder Teefilter passieren und das reine Öl auffangen.

Suppe in tiefe Teller gießen, die Speckpflaumen in der Suppe anrichten und mit Paprikaöl und Thymian garnieren. Süßkartoffel-Quittensuppe mit Speckzwetschken und Paprikaöl servieren.

Tipp

Das Rezept für Süßkartoffel-Quittensuppe mit Speckzwetschken und Paprikaöl ist Teil des Jubiläumsmenüs, das Robert Schirmbrand für uns kreiert hat.

Eine Frage an unsere User:
Womit lässt sich die Süßkartoffel-Quittensuppe Ihrer Meinung nach noch weiter verfeinern?
Jetzt kommentieren und Herzen sammeln!

Was denken Sie über das Rezept?
103 51 15

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare26

Süßkartoffel-Quittensuppe mit Speckzwetschken und Paprikaöl

  1. anna93abc
    anna93abc kommentierte am 23.11.2017 um 10:53 Uhr

    Für besondere Anlässe aus dünn geschnittenem Weißbrot Figuren ausstechen, in Knoblauch-Kräuterbutter schwenken und kurz vor dem Essen in die Suppe geben!

    Antworten
  2. hmjW10
    hmjW10 kommentierte am 23.11.2017 um 10:25 Uhr

    1 El creme fraiche Macht die Suppe noch sämiger.

    Antworten
  3. Rotte
    Rotte kommentierte am 23.11.2017 um 10:06 Uhr

    Crostini dazu servieren schön knusprig getoastet.

    Antworten
  4. seppl
    seppl kommentierte am 23.11.2017 um 09:53 Uhr

    Anstatt der Speckpflaumen würde ich gebackene Bröselknöderl einlegen.

    Antworten
  5. hertaalexandra
    hertaalexandra kommentierte am 23.11.2017 um 08:58 Uhr

    mit gerösteten Brot - oder Semmelwürfeln

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche