Spinat-Tarte ohne Boden

Zutaten

  • 1 Zwiebel (rot)
  • 2 Zehe(n) Knoblauch (bis 3)
  • 20 g Butter
  • 500 g Blattspinat (tiefgekühlt, grob gehackt)
  • Salz
  • Pfeffer (schwarz)
  • Muskatnuss (frisch gerieben)
  • Butter (für die Form)
  • 2 EL Semmelbrösel (für die Form)
  • 6 Eier
  • 100 g Crème fraîche
  • 100 g Frischkäse (16% Fett)
  • 125 g Parmesan
  • 1 TL Paprikapulver (bis 2 TL, edelsüß)
  • 1 TL Chiliflakes
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Zwiebel und Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. In einem Topf Butter schmelzen und die Zwiebel darin 3 - 4 Minuten anschwitzen. Knoblauch hinzufügen und 1 Minute mitrösten. Spinat unaufgetaut dazu geben und mit geschlossenem Deckel aufkochen lassen. Deckel abnehmen und bei schwacher Hitze und oftmaligem Umrühren etwa 2 Minuten köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Schüssel vom Herd nehmen und Spinat abkühlen lassen.
  2. Backrohr auf 160 °C vorheizen. Eine Tarteform mit Butter auspinseln und mit Semmelbröseln bestreuen.
  3. In einer Schüssel Eier mit Crème fraîche und Frischkäse vermischen. Parmesan reiben und unterrühren. Eiermasse salzen, pfeffern und mit Paprikapulver und Chiliflakes herzhaft abschmecken. Abgekühlten Spinat untermengen.
  4. Masse in die vorbereitete Form füllen und die Oberfläche glätten. Rohr auf 140 °C Umluft stellen und die Tarte auf der mittleren Schiene ca. 45 Minuten backen.
  5. Tarte aus dem Ofen nehmen, in Stücke schneiden und sofort servieren.

Tipp

Als Beilage passt Romanasalat mit Vinaigrette oder Paradeissalat.

Die Spinattarte eignet sich auch toll als Fingerfood für Parties. Dafür die Tarte nach dem Backen abkühlen lassen und in kleine Würfel schneiden. Auf jeden Würfel einen Teelöffel Ziegenjoghurt platzieren und mit einem halben Kirschparadeiser dekorieren.

  • Anzahl Zugriffe: 22918
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Spinat-Tarte ohne Boden

Ähnliche Rezepte

Kommentare35

Spinat-Tarte ohne Boden

  1. Pandi
    Pandi kommentierte am 10.08.2016 um 22:01 Uhr

    auch sehr gut mit Mangold statt Spinat

    Antworten
  2. Ausprobierer
    Ausprobierer kommentierte am 07.08.2016 um 11:41 Uhr

    Ein leckeres Abendessenrezept für 2 Personen, wenn nichts anderes dazu gegessen wird. Scheint mir ein richtiges Low Carb Rezept zu sein ? Was unbedingt dazu gehört ist, wie im Rezept beschrieben die Tomaten. Der Spinat kommt schon etwas herb im Geschmack rüber, was aber auch daran liegen kann, dass ich statt Crème fraîche - Sauerrahm genommen habe. Ich habe frischen Spinat verwendet (macht etwas mehr Arbeit- waschen, Stiele entfernen- kleinhacken aber dafür frisch).

    Antworten
  3. Schlesier
    Schlesier kommentierte am 10.11.2018 um 16:54 Uhr

    Und Spiegelei drauf!Gute!

    Antworten
  4. Jules♡
    Jules♡ kommentierte am 19.05.2017 um 16:55 Uhr

    Wenn man frischen Spinat verwenden möchte: reicht es dann, den spinat grob zu hacken und kurz zu blanchieren?

    Antworten
    • APoisinger/ichkoche.at
      APoisinger/ichkoche.at kommentierte am 22.05.2017 um 09:49 Uhr

      Liebe Jules♡, wir haben das Rezept nur in dieser Form probiert. Theoretisch sollte es aber möglich sein! Wir freuen uns über Ihren Erfahrungsbericht. Mit kulinarischen Grüßen, die Redaktion.

      Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Spinat-Tarte ohne Boden