Nichts versäumen! Ganz frische Neuigkeiten aus der ichkoche.at-Küche! Jetzt kostenlos bestellen!

Rindsgulasch

Zutaten

Portionen: 10

  • 1 kg Zwiebeln
  • 2 kg Gulaschfleisch (Wadl bzw. Wadschinken etc. würfelig geschitten)
  • 200 g Schmalz
  • 2 EL Paradeisermark
  • 2 EL Paprikapulver (edelsüß)
  • 2 l Suppe (notfalls auch Wasser)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Kümmel
  • Majoran
  • Lorbeerblatt
  • Knoblauch
  • Pfefferoni (oder Chilischote)
  • etwas Mehl (evtl., zum Binden)
  • Wasser (zum Binden)
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für das Rindsgulasch zunächst die fein geschnittenen Zwiebeln in einer größeren Kasserolle in reichlich Schmalz bei mittlerer Hitze ca. 3 Minuten goldgelb anrösten.
  2. Etwas Paradeisermark einrühren, Hitze verringern, Paprikapulver zugeben und im lauwarmen Fett 1-2 Minuten durchrühren.
  3. Mit warmer Suppe oder Wasser aufgießen. Hitze wieder erhöhen, mit Salz, Pfeffer, Kümmel, Majoran, Lorbeer, Knoblauch und etwas Pfefferoni oder Chilischote vorsichtig würzen.
  4. Etwa 30 Minuten nicht zugedeckt kräftig kochen lassen. Dann Hitze etwas reduzieren.
  5. Gulaschfleisch salzen und ohne Anbraten zugeben und 3-3,5 Stunden auf kleiner Flamme ganz langsam köcheln lassen. Währenddessen bei Bedarf mit etwas kaltem Wasser aufgießen und entfetten.
  6. Rindsgulasch je nach Wunsch mit etwas Mehl und Wasser (verrührt) binden.
  7. Hier finden Sie eine Video-Anleitung zum Gulasch-Rezept

Tipp

Andere Varianten zum Rindsgulasch:
Kalbs- oder Schweinsgulasch: Fleisch erst ca. 1,5-2 Stunden später einlegen, da durch die kürzere Kochzeit die Zwiebeln sonst nicht ausreichend verkochen würden.
Saftgulasch: Es werden gleich viel Zwiebeln wie Fleisch verarbeitet.

  • Anzahl Zugriffe: 1281248
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Rindsgulasch

Ähnliche Rezepte

Kommentare106

Rindsgulasch

    • ichkoche.at / Julia  H.
      ichkoche.at / Julia H. kommentierte am 17.08.2016 um 11:11 Uhr

      Lieber Rittmeister! Die dunkle Farbe erhält das Gulasch durch das Anrösten der Zwiebeln und die Zugabe von Paradeismark und Paprikapulver. Versuchen Sie einmal, die Zwiebeln etwas länger anzurösten, damit sie eine richtig schöne Farbe bekommen, aber noch nicht schwarz sind. Mit kulinarischen Grüßen - die Redaktion

      Antworten
    • Silvia Wieland
      Silvia Wieland kommentierte am 08.10.2015 um 07:59 Uhr

      Liebe isabellaschwarz, für das Rindsgulasch werden 2 EL Tomatenmark verwendet. Wir haben die Mengenangabe bereits ergänzt. Mit kulinarischen Grüßen aus der Redaktion

      Antworten
  1. rommar
    rommar kommentierte am 05.09.2015 um 17:09 Uhr

    Lorbeerblatt kommt bei mir keines ins Gulasch.

    Antworten
  2. lydia3
    lydia3 kommentierte am 28.02.2015 um 21:18 Uhr

    Schade wenn man Mehl dazugibt, besser mehr Zwiebel verwenden

    Antworten
  3. kokarl
    kokarl kommentierte am 27.12.2016 um 19:02 Uhr

    Wir nehmen immer mind. die gleiche Menge für Zwiebel wie für das Fleisch.

    Antworten
  4. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Rindsgulasch