Rindsgeschnetzeltes mit Bohnencreme und Tortilla Chips

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 600 g Rinderfilet (oder Beiried, geputzt, in Streifen geschnitten)
  • 4 Schalotten (geschält, in feine Streifen geschnitten)
  • 1 Dose Bohnen (schwarz; mit etwas Fond püriert)
  • 100-150 ml Gemüsefond (oder Hühnerfond)
  • 1 Chili (entkernt, in feine Streifen geschnitten)
  • 1/2 TL Kreuzkümmel (gemahlen)
  • Meersalz
  • Pfeffer (aus der Mühle)
  • Sonnenblumenöl
  • 1 Pkg. Tortilla Chips (pikant)
  • Koriander (frisch, zum Garnieren)
  • Chili (frisch, zum Garnieren)
Auf die Einkaufsliste

Für  Rindsgeschnetzeltes mit Bohnencreme und Tortilla Chips zunächst Sonnenblumenöl in einer geräumigen Pfanne erhitzen und die Fleischstreifen darin rundum scharf anbraten, Schalotten dazugeben und kurz mitrösten. Mit Chili, Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer würzen. Bohnencreme und Fond hinzufügen und kurz einkochen lassen. Das Fleisch sollte im Kern noch Medium sein.

In Schüsseln füllen, Tortilla Chips darauf anrichten und Rindsgeschnetzeltes mit Bohnencreme und Tortilla Chips mit Chili und Koriander bestreuen.

Tipp

Rindsgeschnetzeltes mit Bohnencreme und Tortilla Chips eignet sich hervorragend als Partygericht.

Eine Frage an unsere User:
Wie lässt sich Ihrer Meinung nach am besten verhindern, dass das Rindfleisch beim Anbraten zäh wird?
Jetzt kommentieren und Herzen sammeln!

Was denken Sie über das Rezept?
46 32 13

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare21

Rindsgeschnetzeltes mit Bohnencreme und Tortilla Chips

  1. Huma
    Huma kommentierte am 14.11.2017 um 11:21 Uhr

    Gut abgehangenes Rindfleisch vor der Zubereitung rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen und bedeckt stehen (Zimmertemperatur) oder marinieren zu lassen. Danach rasch anbraten und ziehen lassen.

    Antworten
  2. belladonnalena
    belladonnalena kommentierte am 15.11.2017 um 19:51 Uhr

    Kräftig anbraten und dann langsam gar dünsten

    Antworten
  3. cp611
    cp611 kommentierte am 14.11.2017 um 17:07 Uhr

    Nicht umrühren, bei großer Hitze braten

    Antworten
  4. LadyBarbara
    LadyBarbara kommentierte am 14.11.2017 um 21:33 Uhr

    Sehr heiß (und kurz) anbraten, erst danach würzen

    Antworten
  5. joasma
    joasma kommentierte am 14.11.2017 um 15:58 Uhr

    kann man Scheinefilet auch verwenden?

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche