Putenpilaw

Anzahl Zugriffe: 23.047

Zutaten

Portionen: 4

  •   1 Gemüsezwiebel
  •   20 g Ingwer (frisch)
  •   200 g Karotten
  •   2 Zehe(n) Knoblauch
  • 1 Zitrone (bio)
  •   250 g Langkornreis
  •   400 g Putenbrustfilet
  •   1 EL Öl
  •   Salz
  •   Pfeffer
  •   50 g Butter
  •   1 EL Ahornsirup
  •   60 g Mandeln (geschält)
  •   4 Kardamomkapseln
  •   2 Nelken
  •   550 ml Geflügelfond (aus dem Glas)
  •   1/2 TL Kreuzkümmel (gemahlen)
  •   1 TL Kurkuma (gemahlen)
  •   70 g Cranberries (getrocknet)

Zubereitung

  1. Zwiebel schälen und in dünne Ringe schneiden. Ingwer schälen und fein würfeln. Karotten schälen und in feine Scheiben schneiden. Knoblauch schälen. Zitrone heiß abspülen, trocken tupfen, Schale fein abreiben und Saft auspressen. Reis in ein Sieb geben und unter fließendem Wasser waschen, bis das Wasser klar bleibt. Danach abtropfen lassen.
  2. Putenbrustfilet mit  kaltem Wasser waschen, mit Küchenpapier trocken tupfen und in mundgerechte Streifen schneiden. In einem Topf Öl erhitzen und Fleisch darin von allen Seiten anbraten. Fleischstreifen aus dem Topf nehmen und mit Zitronenabrieb und 1 EL Zitronensaft vermengen, mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Im selben Topf Butter mit Ahornsirup zum Schmelzen bringen. Bei mäßiger Hitze Zwiebeln, Ingwer, Mandeln, Kardamom und Nelken darin anrösten. Reis hinzufügen und Knoblauch hineinpressen. Beides kurz mitrösten.
  4. Fond mit Kreuzkümmel und Kurkuma vermischen und den Gemüsereis damit aufgießen. Karotten dazugeben und bei geschlossenem Deckel bei mäßiger Hitze ca. 10 Minuten köcheln lassen. Nicht umrühren.
  5. Fleischstreifen und Cranberries auf den Reis legen, Deckel schließen und weitere 5 Minuten bei geringer Hitze garen lassen. Herd ausschalten und Pilaw noch 5 Minuten ziehen lassen.
  6. Pilaw salzen und pfeffern und mit Ahornsirup und Zitronensaft würzen.

Tipp

Probieren Sie dieses Gericht auch einmal mit Hendlfleisch.

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Putenpilaw

Ähnliche Rezepte

16 Kommentare „Putenpilaw“

  1. Wuppie
    Wuppie — 23.1.2015 um 09:38 Uhr

    ich kenne den Reis ohne Zitrone und Ahornsirup, dafür mit Berberitzen und Rosinen und Gemüsesuppe, ja und Fleisch am Liebsten Schaf.-aber es geht eigentlich auch Rind, Kalb,Huhn und Schwein-kenne das Gericht aus Afghanistan, wp ich in meiner Jugend lebte (dort narürlich ohne Schweinefleisch-sondern nur mit Hammel)

  2. Gast — 27.11.2015 um 08:34 Uhr

    toll

  3. Camino
    Camino — 7.10.2015 um 12:52 Uhr

    bin neugierig auf das Gericht!

  4. hsch
    hsch — 5.10.2015 um 00:08 Uhr

    sehr interresant

  5. Wuppie
    Wuppie — 31.8.2015 um 08:43 Uhr

    prima

Alle Kommentare
Für Kommentare, bitte
oder
.

Aktuelle Usersuche zu Putenpilaw