Maronisoufflé aus der Heißluftfritteuse

Zutaten

Portionen: 2

  • 100 g Maronireis (aufgetaut)
  • 30 g Staubzucker
  • 2 Eier
  • 30 g Kristallzucker
  • 25 ml Schlagobers
  • 45 g Mehl (glatt)
  • 20 g Stärkemehl
  • 1 Schuss Rum
  • 1 KL Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

Für das Maronisoufflé den Maronireis mit flüssigem Schlagobers, Staub- und Vanillezucker sowie einem Schuss Rum in einer geräumigen Schüssel glatt rühren.

Die Eier trennen, Eiklar mit einer Prise Salz zu festem Schnee schlagen, Kristallzucker langsam beifügen und schlagen, bis sich der Zucker komplett aufgelöst hat.

Dotter unter die Maronimasse rühren und den Eischnee behutsam abwechselnd mit Stärke und Mehl unterheben.

Einen Schluck Wasser in den Gar-Raum der Philips Airfryer Heißluftfritteuse geben.

Die Soufflé-Masse in Muffin-Förmchen füllen, nur zu 2/3 voll machen! Auf die Grilltasse stellen und in der Philips Airfryer Heißluftfritteuse bei 165 °C für 10-12 Minuten backen.

Vor dem Servieren das Maronisoufflé abkühlen lassen.

Tipp

Das Maronisoufflé zum Beispiel mit Schlagobers und Amarenakirschen oder Schokolade-Spänen beliebig garnieren.

  • Anzahl Zugriffe: 2288
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Rezeptempfehlung zu Maronisoufflé aus der Heißluftfritteuse

Passende Artikel zu Maronisoufflé aus der Heißluftfritteuse

Kommentare0

Maronisoufflé aus der Heißluftfritteuse

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte