Nichts versäumen! Ganz frische Neuigkeiten aus der ichkoche.at-Küche! Jetzt kostenlos bestellen!

Maroni-Kartoffel-Stampf mit frischer Kresse

Zutaten

Portionen: 4

  • 500 g Kartoffeln (mehlig kochend)
  • 250 g Maroni
  • 2 EL Margarine (vegan)
  • 100-150 ml Sojamilch (oder Hafermilch)
  • Salz
  • Muskatnuss (frisch gerieben)
  • Kresse (zum Servieren)
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für den Maroni-Kartoffel-Stampf mit frischer Kresse zunächst den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Die Kartoffeln schälen, würfeln und ca. 20 Minuten weich kochen.
  3. Die Maroni kreuzförmig einschneiden, auf ein Backblech mit Backpapier geben und im Ofen 10-15 backen. Anschließend kurz abkühlen lassen, schälen und pürieren.
  4. Die Margarine mit der Milch in einen Topf geben und erwärmen.
  5. Kartoffeln abgießen, wieder in den Topf geben, Maroni und Milch dazu geben und zusammen zu Püree zerstampfen. Mit Salz und Muskat abschmecken und Maroni-Kartoffel-Stampf mit frischer Kresse garniert servieren.

Tipp

Servieren Sie den Maroni-Kartoffel-Stampf mit frischer Kresse zum Beispiel als Beilage zu Wild.

Dieses Gericht schmeckt aber auch als vegane oder vegetarische Hauptspeise vorzüglich.

Eine Frage an unsere User:
Womit könnte man den Maroni-Kartoffel-Stampf Ihrer Meinung nach noch bestreuen?
Jetzt kommentieren und Herzen sammeln!

  • Anzahl Zugriffe: 1866
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Maroni-Kartoffel-Stampf mit frischer Kresse

Ähnliche Rezepte

Kommentare13

Maroni-Kartoffel-Stampf mit frischer Kresse

  1. Cookies
    Cookies kommentierte am 05.12.2017 um 11:19 Uhr

    Meiner Meinung nach sollte das Rezept "Maroni-Kartoffel-Püree" heißen!

    Antworten
  2. SandRad
    SandRad kommentierte am 05.12.2017 um 10:37 Uhr

    mit Parmesan, ich frage mich nur gerade wie dieses Püree schmeckt.

    Antworten
  3. IngeSkocht
    IngeSkocht kommentierte am 08.11.2018 um 14:56 Uhr

    Mit frittierten Ingwer

    Antworten
  4. e.stelzmueller
    e.stelzmueller kommentierte am 28.10.2018 um 07:30 Uhr

    mit frischem thymian

    Antworten
  5. Merl
    Merl kommentierte am 22.04.2018 um 14:54 Uhr

    Kresse ist schon fein, kann mir aber auch frischen Thymian sehr gut auf dem Stampf vorstellen.Oder man garniert sie mit Petersilie & 1-2 Maroni.

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Maroni-Kartoffel-Stampf mit frischer Kresse