Maroni-Gnocchi mit Parmesan

Zutaten

Portionen: 4

Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für die Maroni-Gnocchi mit Parmesan zunächst die Kartoffeln waschen und in Salzwasser in 25 bis 30 Minuten weich garen.
  2. Inzwischen die Maroni grob würfeln, mit 150 ml Wasser in einen Topf geben und 6 bis 8 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen. Die Maroni mit der verbliebenen Flüssigkeit im Mixer fein pürieren.
  3. Die Kartoffeln abgießen, schälen und noch heiß durch die Kartoffelpresse in eine Schüssel drücken. Das Maronipüree, die Eigelbe, das Mehl, Salz und Muskat hinzufügen und alles rasch zu einem Teig verkneten, der gerade so nicht mehr klebt; bei Bedarf noch etwas Wasser oder Mehl dazugeben.
  4. Den Teig auf bemehlter Fläche zu ca. 2 cm dicken Rollen formen und in ca. 2 cm lange Stücke schneiden. Mit den Zinken einer Gabel das typische Gnocchi-Muster eindrücken. Die Gnocchi ca. 15 Minuten ruhen lassen, dann portionsweise in kochendem Salzwasser 2-3 Minuten garen. In kaltem Wasser abschrecken und gut abtropfen lassen.
  5. Die Schalotten und den Knoblauch abziehen und fein würfeln. Die Kirschtomaten waschen und vierteln. Das Olivenöl und die Butter in einer Pfanne erhitzen, Schalotten und Knoblauch darin glasig werden lassen und die Tomaten dazugeben. Bei mittlerer Temperatur schmelzen lassen, bis die Tomaten vollständig zerkocht sind. Mit Salz und Pfeffer würzen und die Gnocchi darin heiß schwenken.
  6. Maroni-Gnocchi mit Parmesan in tiefen Tellern anrichten und mit Parmesan und Schnittlauchröllchen bestreut servieren.

Tipp

Zu den Maroni-Gnocchi mit Parmesan passt ein Rotkrautsalat.

Eine Frage an unsere User:
Welche Beilage können Sie zu diesen Gnocchi empfehlen?
Jetzt kommentieren und Herzen sammeln!

  • Anzahl Zugriffe: 2146
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Ähnliche Rezepte

Kommentare15

Maroni-Gnocchi mit Parmesan

  1. e.stelzmueller
    e.stelzmueller kommentierte am 22.12.2017 um 15:51 Uhr

    blattsalat

    Antworten
  2. belladonnalena
    belladonnalena kommentierte am 14.04.2018 um 21:50 Uhr

    Jede Art von frischem Salat.Aber auch Senfgurken kann ich mir gut vorstellen.

    Antworten
  3. Milchsemmel
    Milchsemmel kommentierte am 02.02.2018 um 14:30 Uhr

    Karottensalat oder Selleriesalat

    Antworten
  4. Mioljetta
    Mioljetta kommentierte am 24.12.2017 um 07:55 Uhr

    fein geschnittener Bummerlsalat

    Antworten
  5. likely1988
    likely1988 kommentierte am 22.12.2017 um 18:09 Uhr

    Rahmgurken mit Dill

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Maroni-Gnocchi mit Parmesan