Linzer Sterne

Zutaten

Portionen: 6

  • 450 g Mehl (glatt)
  • 300 g Butter (zimmerwarm)
  • 150 g Staubzucker
  • 1 Stk. Eidotter
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 1 EL Rum
  • 1 Prise Salz
  • Ribiselmarmelade
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für die Linzer Sterne einen Mürbteig vorbereiten. Dazu  kalte Butterstücke mit Mehl verkneten. Staubzucker und Eidotter rasch unterkneten. Den fertigen Teig zwei Stunden rasten lassen.
  2. Bevor Sie mit dem Ausstechen der Kekse beginnen, das Backrohr auf 170 ºC Heißluft vorheizen.
    Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  3. Die Arbeitsfläche mit ein wenig Mehl ausstauben.
    Den Teig darauf auswalken.
    Runde Kekse ausstechen, in die Hälfte der Scheiben einen Stern ausstechen. Die Kekse auf das Backblech auflegen.
  4. Die Linzer Sterne ca. 12 Minuten backen lassen.
  5. Die vollen Keksscheiben mit Ribiselmarmelade bestreichen.
    Die mit Sternen versehenen Scheiben mit Staubzucker bestreuen und auf die vollen Keksscheiben kleben.

Tipp

Dieses Linzer Sterne Rezept können Sie natürlich auch wie die traditionellen Linzer Augen machen. Dann stechen Sie statt Sternen einfach Augen in die Kekse.

  • Anzahl Zugriffe: 130003
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Linzer Sterne

Ähnliche Rezepte

Kommentare36

Linzer Sterne

  1. KissiScc
    KissiScc kommentierte am 02.01.2015 um 11:27 Uhr

    Linzeraugen gehören einfach zu weihnachten dazu! Bei meinem rezept gehören auch gemahlene nüsse dazu, dann werden sie noch mürber!

    Antworten
  2. eva 6147
    eva 6147 kommentierte am 27.11.2014 um 01:47 Uhr

    Linzer sind immer gut.Meine Mutter verwendete noch gerne gemahlene Mandeln, die sie in den Teig Häufchen für Häufchen einarbeitete.Der Teig wird aber dadurch noch mürber und bricht leicht in Stücke.Der Geschmack aber ist einzigartig.Darauf achten, dass die Zutaten nicht zu kalt sind.

    Antworten
  3. h.stelzmueller
    h.stelzmueller kommentierte am 12.01.2019 um 14:57 Uhr

    als kontrast kann man die hälfte mit marillenmarmelade füllen - die passt auch hervorragend

    Antworten
  4. lydia3
    lydia3 kommentierte am 03.12.2017 um 19:58 Uhr

    ich nehme eine Himbeermarmelade

    Antworten
  5. Eneleh
    Eneleh kommentierte am 18.12.2015 um 20:40 Uhr

    immer wieder köstlich

    Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Linzer Sterne