Kürbisspätzle

Zutaten

Portionen: 4

  • 1/2 Stk. Hokkaidokürbis (mittelgroß, etwa 1 kg ungeputzt)
  • 400 g Mehl
  • 150 g Grieß
  • 1 TL Salz (Rauchsalz ist super, normales geht aber auch)
  • 3 Eier (Gr. M)
  • 1 EL Kräuter der Provence
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Zuerst den Kürbis in Spalten schneiden.
  2. Die Kürbisspalten auf ein Backblech legen und bei 180 °C etwa 30 Minuten backen, nach 20 Minuten die Kürbisspalten wenden.
  3. Wenn sich die Kürbisspalten ganz leicht durchstechen lassen sind sie fertig. Das Blech aus dem Ofen nehmen, die Stücke samt Schale in einen Mixer geben und das Fruchtfleisch pürieren.
  4. Die restlichen Zutaten, vom Mehl nur 300 g - dazugeben und einen Spätzleteig zubereiten. Spätzleteig ist nicht so fest wie Nockerlteig er soll vom Knethaken der Rührmaschine eher noch abrinnen nicht abreißen.
  5. Den Teig etwa eine halbe Stunde stehen lassen, dann noch einmal durchrühren. Sollte er dann immer noch zu dünn erscheinen, kleinweise das restliche Mehl zugeben.
  6. In einem großen Topf Wasser aufkochen, salzen und mit einem Spätzlehobel Spätzle ins kochende Wasser hobeln. Spätzle etwa 3 Minuten kochen und dann rasch durch ein Sieb schütten und kalt abschrecken.
  7. Eventuell mit heißer Butter oder Schmalz übergießen und als Beilage, oder mit Käse als Kasspatzen servieren.

Tipp

Die Kürbisspätzle beliebig mit frischen Kräutern verfeinern. Für diese Spätzle können Sie auch andere Kürbissorten verwenden. Beachten Sie dabei, dass andere Kürbissorten geschält werden müssen.

  • Anzahl Zugriffe: 13794
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Was kommt noch drüber oder dazu?

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Kürbisspätzle

Ähnliche Rezepte

Kommentare0

Kürbisspätzle

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Kürbisspätzle