Krautauflauf mit Erdäpfeln und Grammeln

Anzahl Zugriffe: 26.750

Zutaten

Portionen: 4

  •   750 g Weißkraut
  •   80 g Grammeln
  •   125 ml Schlagobers
  •   2 Eier
  •   1 TL Paprikapulver
  •   Salz
  •   Muskatnuss
  •   Butter (für die Pfanne)
  •   Käse (gerieben, nach Belieben)

Für die Erdäpfelmasse:

  •   125 ml Milch
  •   125 ml Schlagobers
  • 800 g Erdäpfel (mehlig)
  •   Salz
  •   Pfeffer (aus der Mühle)
  •   Muskatnuss
  •   Kümmel

Zubereitung

  1. Für die Erdäpfelmasse zunächst Milch mit Schlagobers vermengen. Erdäpfel schälen und sofort in die Milch-Obersmischung nicht zu dünn hineinschneiden. Mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss sowie Kümmel würzen und etwa 15 Minuten köcheln lassen. (Die Erdäpfel sollten noch kernig sein.) Abkühlen lassen.
    Weißkraut in Blätter zerteilen, weich kochen und in kaltem Wasser abschrecken. Auf einem feuchten Tuch flach klopfen. Eine tiefe Bratenpfanne gut ausfetten und mit einem Drittel der Krautblätter belegen. Die Hälfte der Erdäpfelmasse darauf verteilen und mit der Hälfte der Grammeln bestreuen. Wieder ein Drittel der Krautblätter darauf legen, mit übriger Erdäpfelmasse und Grammeln bedecken. Mit den restlichen Krautblättern abschließen. Etwa 3-4 Esslöffel Schlagobers erhitzen und mit dem Paprikapulver kurz verkochen, abkühlen lassen und restliches Obers dazurühren. Eier einrühren und mit Salz sowie Muskatnuss würzen. Nach Belieben geriebenen Käse einstreuen und die Masse über den Krautauflauf gießen. Gut andrücken. (Die Masse sollte jetzt schön saftig sein.) Im vorgeheizten Rohr bei 180 °C ca. 30 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Mit Salat auftragen.

Tipp

Dieser Auflauf ist eines jener Gerichte, die nach jedem Aufwärmen immer noch besser schmecken!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

19 Kommentare „Krautauflauf mit Erdäpfeln und Grammeln“

  1. SandRad
    SandRad — 16.3.2017 um 08:34 Uhr

    Einmal nachgekocht. Statt der Grammeln habe ich aber Zwiebeln genommen. Die Erdäpfel nur in Milch gekocht. Das Kraut nicht geklopft - wäre vielleicht besser gewesen. Nachdem vom Erdäpfelkochen Milch übrig geblieben ist, habe ich diese statt dem restlichen Schlagobers für die Sauce verwendet, sprich Paprika mit Schlagobers angerüht usw. und dann die übrige Milch. Hat ganz gut geschmeckt.

  2. Bienenkönigin
    Bienenkönigin — 12.2.2017 um 22:06 Uhr

    Kann ich mir auch mit sarma Blätter vorstellende

  3. Illa
    Illa — 7.10.2015 um 13:29 Uhr

    wow!

  4. chrisi0303
    chrisi0303 — 14.7.2015 um 11:20 Uhr

    das schmeckt!

  5. monic
    monic — 27.6.2015 um 12:16 Uhr

    interessant

Alle Kommentare
Für Kommentare, bitte
oder
.

Aktuelle Usersuche zu Krautauflauf mit Erdäpfeln und Grammeln