Krautpfännchen mit Rostbratwurst

Zutaten

Portionen: 4

  • 1 große Zwiebel
  • 1 Apfel (z. B. Boskop)
  • 1 EL Öl (oder Butterschmalz)
  • 500 g Sauerkraut (frisch oder aus der Dose)
  • 10 Wacholderbeeren
  • 200 g Nürnberger Rostbratwürstel (oder Thüringer Rostbratwürste)
  • 400 g Appenzeller (oder Raclettekäse)
  • 100 g Sauerrahm
  • Salz
  • Pfeffer
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

Für die Krautpfännchen mit Rostbratwurst die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Den Apfel schälen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Die Apfelviertel in kleine Stücke schneiden.

Das Öl oder Butterschmalz in einem Topf erhitzen und die Zwiebel darin glasig dünsten. Das Sauerkraut zerzupfen und mit Apfel, Wacholderbeeren und 150 ml Wasser dazugeben. Alles verrühren und 20 Minuten garen, dabei in den letzten 5 – 10 Minuten den Deckel abnehmen, damit die Flüssigkeit weitgehend verdunsten kann. Die Krautmischung kurz abkühlen lassen.

Inzwischen die Würste in Stücke schneiden. Die Käserinde entfernen und den Käse grob raspeln, mit dem Sauerrahm mischen und leicht mit Salz und Pfeffer würzen. Die Wacholderbeeren aus dem Sauerkraut fischen.

Das Sauerkraut in die Pfännchen geben. Wurststückchen darauf verteilen und etwas Käsemasse darübergeben. Die Krautpfännchen mit Rostbratwurst im heißen Gerät ca. 8 Minuten backen, bis die Würste gar sind und der Käse geschmolzen und leicht gebräunt ist.

Tipp

Die Krautpfännchen mit Rostbratwurst ist ein ideales Gericht für lange Winternächte.

Eine Frage an unsere User:
Welche Tipps haben Sie zum Umgang mit Raclette?
Jetzt kommentieren und Herzen sammeln!

  • Anzahl Zugriffe: 9178
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Rezeptempfehlung zu Krautpfännchen mit Rostbratwurst

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Krautpfännchen mit Rostbratwurst

Kommentare38

Krautpfännchen mit Rostbratwurst

  1. Milchsemmel
    Milchsemmel kommentierte am 04.02.2018 um 17:30 Uhr

    man kann alles sehr gut vorbereiten und bei uns gibt es zum schluss noch obst in die pfänchenoft ananas mit braunem zucker karamellisiert

    Antworten
  2. moga
    moga kommentierte am 25.12.2017 um 20:38 Uhr

    Mag sehr gerne Zwiebel, Tomaten und Pilze

    Antworten
  3. h.stelzmueller
    h.stelzmueller kommentierte am 25.12.2017 um 15:27 Uhr

    zusätzlich zu minibratwürsteln gibts bei uns mini-hühner-, puten-, rinds-, und schweinesteaks

    Antworten
    • ingridS
      ingridS kommentierte am 25.12.2017 um 22:18 Uhr

      Dem kann ich mich nur anschließen, bei uns ist es auch so. Außerdem nehmen wir noch Leber und Gemüse dazu.

      Antworten
  4. picobaerli
    picobaerli kommentierte am 25.12.2017 um 15:26 Uhr

    Alles kann man super vorbereiten

    Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Usersuche zu Krautpfännchen mit Rostbratwurst