Kaspressknödelsuppe

Anzahl Zugriffe: 548.600

Zutaten

Portionen: 4

  •   100 g Emmentaler
  •   100 g Bergkäse
  •   1 Zwiebel
  •   1 Bund Schnittlauch
  •   etwas Butter (zum Anbraten)
  •   2 Eier
  •   125 ml Milch
  •   200 g Semmelwürfel
  •   Pflanzenöl (zum Braten)
  •   750 ml Suppe
  •   etwas Majoran
  •   Salz
  •   Pfeffer (aus der Mühle)

Zubereitung

  1. Beide Käsesorten reiben. Die Zwiebel schälen und fein hacken. Den Schnittlauch in feine Röllchen schneiden.
  2. Etwas Butter in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin anbraten. Ein wenig abkühlen lassen.
  3. In der Zwischenzeit Eier mit Milch verquirlen und mit den Semmelwürfeln, dem Käse, Majoran, Salz und Pfeffer vermischen. Für mindestens 15 Minuten ziehen lassen.
  4. Danach aus der Semmelwürfel-Käse-Masse Laibchen formen und in etwas Öl von allen Seiten anbraten.
  5. Währenddessen die Suppe erhitzen.
  6. Die Kaspressknödel auf Teller verteilen, die Suppe darüberleeren und mit Schnittlauch bestreuen.

Tipp

Die Kaspressknödel aus diesem Rezept können auch ohne Suppe, zum Beispiel mit einem Dip serviert werden.

Sie können auch etwas Schnittlauch direkt in die Kaspressknödel geben.

Eine Frage an unsere User:
Welche Käsesorten können Sie für Kaspressknödel besonders empfehlen?
Jetzt kommentieren und Herzen sammeln!

Wie essen Sie Kaspressknödel lieber?

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Kaspressknödelsuppe

Ähnliche Rezepte

103 Kommentare „Kaspressknödelsuppe“

  1. Hia83
    Hia83 — 22.2.2016 um 10:57 Uhr

    Hatte etwas Speck übrig und dachte, der passt gut dazu - also ca. 150 g Speck klein geschnitten und mit dem Zwiebel kurz angebraten und zu den Semmelwürfeln gegeben - danach bei 180 °C ca. 20 Minuten im Backrohr gehabt - KANN ICH ECHT EMPFEHLEN - WAR SEEEEHR LECKER!

  2. benedikt.kub
    benedikt.kub — 3.8.2016 um 21:59 Uhr

    Mir zerfallen sie meist im Öl in der Pfanne, daher mache ich sie im Backofen bei ca. 180° für 10-20min je nach Wunsch.

  3. Hobbykoch21
    Hobbykoch21 — 8.10.2017 um 18:14 Uhr

    nehme normalerweise Bergkäse, doch heute hab ich nur Emmentaler zu Hause, und sie waren sehr gut. Esse sie auch gerne zu Salat

  4. Huma
    Huma — 10.10.2017 um 06:40 Uhr

    Berg- oder Graukäse und Emmentaler. Wir essen sie sehr gerne mit Kräutersauce und Blattsalat.

    • Nina Dusek
      Nina Dusek — 9.10.2017 um 16:04 Uhr

      Liebe MIG! Der Name Kaspressknödel kommt daher, dass die Knödel flach gedrückt werden bzw. kann man sie auch wie hier gleich wie Laibchen formen. Ausgepresst werden muss hier nichts. Anbei noch die Erklärung dazu https://de.wikipedia.org/wiki/Kaspresskn%C3%B6del. Liebe Grüße aus der Redaktion

Alle Kommentare
Für Kommentare, bitte
oder
.

Aktuelle Usersuche zu Kaspressknödelsuppe