Nichts versäumen! Ganz frische Neuigkeiten aus der ichkoche.at-Küche! Jetzt kostenlos bestellen!

Kardinalschnitte

Zutaten

Portionen: 8

Für die Schneemasse:

  • 7 Eiweiß (ca. 220 g)
  • 150 g Kristallzucker
  • 2 EL Speisestärke

Für die Biskuitmasse:

  • 5 Dotter
  • 2 Eier
  • 70 g Kristallzucker
  • Vanilleschote (Mark)
  • Zitronenzesten
  • 80 g Mehl
  • Staubzucker (zum Bestreuen)

Für die Creme:

  • 500 g Schlagobers
  • 50 g Staubzucker
  • 1 Pkg. Sahnesteif
  • 1 Vanilleschote (Mark)
  • Ribiselmarmelade (oder Preiselbeeren)
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Das Eiweiß mit dem Kristallzucker zu steifem Schnee schlagen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech 4 x 3 Streifen aufdressieren, so dass zwischen jedem Eischneestreifen Platz für einen Biskuitteigstreifen bleibt. Sollten Sie für den vierten Streifen keinen Platz mehr haben, so nehmen Sie einfach ein zweites Blech zur Hand.
  2. Das Backrohr auf 160 °C vorheizen.
  3. Für die Biskuitmasse die Dotter, Eier, den Kristallzucker und das Vanillemark sowie die Zitronenzesten schaumig schlagen.
  4. Nach und nach das Mehl untermengen.
  5. Die Masse in einen Dressiersack füllen und zwischen den Eischneestreifen jeweils einen Biskuitstreifen setzen. Etwas Staubzucker durch ein Sieb darüberstreuen und alles im Ofen für ca. 25 Minuten beo 165 Grad Heißluft backen.
  6. Für die Creme den Schlagobers mit dem ausgekratzten Vanillemark und dem Sahnesteif aufschlagen. Mit dem Staubzucker abschmecken.
  7. Nun einen Streifen mit Ribiselmarmelade bestreichen und die Schlagoberscreme darauf verteilen. Den zweiten Streifen stürzen, damit die schöne Seite oben ist. Den Streifen vorsichtig auf die Creme setzen.
  8. Ebenso mit den beiden anderen Streifen verfahren.
  9. Stellen Sie die Kardinalschnitte bis zum Servieren kühl.

Tipp

Möchten Sie eine kleinere Menge der Kardinalschnitte zubereiten, so halbieren Sie einfach die Zutatenangabe.

Eine Frage an unsere User:
Welche Tipps haben Sie zum Schlagen von Eischnee?
Jetzt kommentieren und Herzen sammeln!

  • Anzahl Zugriffe: 806110
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Wie füllen Sie die Kardinalschnitte lieber?

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Kardinalschnitte

Ähnliche Rezepte

Kommentare190

Kardinalschnitte

    • Susi82
      Susi82 kommentierte am 28.01.2016 um 21:08 Uhr

      Das mit dem Stärkemehl im Video habe ich auch festgestellt, auch dass im Video zusätzlich Vanillezucker verwendet wird, welcher im Rezept nicht angeführt ist.Ich habe 2 Esslöffel Stärkemehl dazugegeben und es hat super funktioniert!Tolles Rezept & extrem lecker!

      Antworten
  1. Ausprobierer
    Ausprobierer kommentierte am 19.07.2016 um 20:12 Uhr

    Da ich keinen Dressiersack zu Hause hatte, habe ich einfach große Gefrierbeutel genommen und als Spritzbeutel zusammen gelegt. Mit Tesafilm die offenen Seiten an einigen Stellen zusammen geklebt und die Masse in den entstandenen Beutel gefüllt. Die Spitze abgeschnitten und schon konnte ich die Masse aufdressieren.

    Antworten
  2. Ausprobierer
    Ausprobierer kommentierte am 17.07.2016 um 20:44 Uhr

    Ich bin froh, dass mir der Kuchen gelungen ist. Ganz so einfach ist er ja nicht. Drum frage ich mich, ob ein Eier Koch Kochlöffel wirklich angemessen ist.Alleine den Bisquit zu machen- z.B. zu wissen, wann der Teig cremig genug ist, damit er stabil bleibt erfordert schon etwas Praxis Das Video dazu hat mir sehr geholfen. Zu sehen, wie ich den gebackenen Teig vom Papier herunter bekomme, oder wie ich die Torte am besten anschneide. Den wenn sie nicht mit den Fingern gehalten wird, dann bricht die ganze Konstruktion zusammen. Mir war die Kardinalschnitte vollkommen fremd - kann davon kommen, dass ich eine Deutsche bin ;-). Die Torte war ein voller Erfolg. Und seeeeeeeeehr lecker. Angesprochen hat mich die Kardinalschnitte wegen den tollen Fotos dazu. Danke.

    Antworten
    • filmer
      filmer kommentierte am 03.11.2017 um 00:00 Uhr

      Zunächst danke für die rasche Antwort. Mit meinem verwendeten Backpapier sollte es dem aufgedruckten Text nach nicht ankleben, aber es ist halt so. Ich halte mich aber auch genauestens nach dem angegebenen Rezept und der angegebenen Backtemperatur, doch trotz der Schwierigkeiten des loslösens des Backpapieres vom Backgut schmeckt die Kardinalschnitte ausgezeichnet. Ich werde nun die angegebenen Vorschläge ausprobieren und danach meine Erfahrungen dazu berichten. Habe nur gehört, dass auch eine Kristallzuckerbesträuung Abhilfe schaffen soll.LG filmer

      Antworten
  3. lizzy2500
    lizzy2500 kommentierte am 09.04.2019 um 14:17 Uhr

    Welche Tipps haben Sie zum Schlagen von Eischnee?--- die Schlagschüssel muß Fett - und Eidotter frei sein

    Antworten
  4. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Kardinalschnitte