Schwedenbombenschnitten

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Für den Biskuitteig:

  • 7 Eidotter
  • 20 g Staubzucker
  • 1 Prise Salz
  • 5 Eiklar
  • 80 g Kristallzucker
  • 80 g Mehl (glatt oder Universal)
  • 1/2 Pk. Backpulver (8 g)
  • Staubzucker zum Bestreuen
  • (oder fertigen Biskuitboden)

Für den Belag:

  • 20 Schwedenbomben
  • 250 g Topfen
  • 750 g Schlagobers
  • 2 Pk. Sahnesteif
  • Ribiselmarmelade

Zum Fertigstellen:

  • Schokoflocken oder Kokosette zum Bestreuen
Auf die Einkaufsliste

Für die Schwedenbombenschnitten zuerst den Biskuitteig zubereiten. Dafür die Dotter mit dem Staubzucker und einer Prise Salz schaumig rühren. Die Eiklar mit dem Kristallzucker zu einem steifen Schnee schlagen. Das Mehl und den Schnee abwechselnd unter die Zucker-Dotter-Masse heben. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Biskuitteig aufstreichen. Im vorgeheizten Backrohr bei 170 °C ca. 15 Minuten backen – gegen Ende der Backzeit kontrollieren, ob der Teig nicht zu braun wird.

Eine Arbeitsplatte mit Staubzucker ausstreuen und den Biskuitteig daraufstürzen, das Backpapier vorsichtig ablösen. Mit einem Geschirrtuch abdecken.

Für die Creme die Waffelböden mit einem Messer von den Schwedenbomben lösen. Die Schwedenbomben in einer Schüssel zu einer groben Creme verrühren. Den Topfen cremig rühren und unter die Schwedenbombenmasse rühren. Obers mit Sahnesteif steif schlagen und vorsichtig unterheben.

Den Biskuitboden dünn mit Ribiselmarmelade bestreichen und die Schwedenbombenmasse darauf verstreichen. Die Schwedenbombenschnitten mit Schokoladeflocken oder Kokosette bestreuen, in Rechtecke schneiden und gekühlt servieren.

Tipp

Nach diesem Rezept lässt sich auch eine Schwedenbombentorte herstellen: Backen Sie den Biskuitteig in einer Springform und reduzieren Sie die Mengen um knapp die Hälfte. Den Rand der Tortenform mit den Waffelböden auskleiden.

Was denken Sie über das Rezept?
38 28 3

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Kommentare32

Schwedenbombenschnitten

  1. OmaJu
    OmaJu kommentierte am 14.05.2017 um 11:30 Uhr

    lecker,auch versucht mit weniger Topfen und Obers dafür Mascarpone,150 g Topfen, 500g Obers, 250g Mascarpone dünn Schokoglasur darüber und etwas mit Kokosette bestreut.

    Antworten
  2. kayla
    kayla kommentierte am 02.11.2017 um 10:43 Uhr

    Klingt super, ich liebe Schwedenbomben. werde ich ausprobieren

    Antworten
  3. Huma
    Huma kommentierte am 04.09.2017 um 13:38 Uhr

    Schmeckt herrlich, besonders mit der Mascarponecreme von OmaJu

    Antworten
  4. Kepliner
    Kepliner kommentierte am 22.12.2015 um 18:54 Uhr

    muss man ausprobieren

    Antworten
  5. karolus1
    karolus1 kommentierte am 22.12.2015 um 11:07 Uhr

    gut

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche