Gefüllte Paprika

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Für Gefüllte Paprika die Paprika waschen, Deckel abschneiden (nicht wegschmeissen) und aushöhlen. Die Paprika 20 Minuten in heißem Wasser ziehen lassen.

Die gehackten Zwiebel mit der Petersilie in heißem Fett anrösten. Den vorbereiteten Reis dünsten und mit dem Faschierten und dem Ei vermischen. Die Masse salzen und mit den Zwiebel und der Petersilie vermischen.

Die Masse in die Paprikaschoten füllen. Deckel auf die Schoten setzen, mit einem Zahnstocher befestigen und in eine feuerfeste Form legen.

Gefüllte Paprika mit Tomatensauce übergießen und 45 Minuten im vorgeheizten Backrohr bei 180 °C dünsten lassen.

Das Video zum Rezept finden Sie hier.

Tipp

Gefüllte Paprika sind ein Klassiker der Hausmannskost.

Was denken Sie über das Rezept?
133 53 31

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare62

Gefüllte Paprika

  1. ipscfreak
    ipscfreak kommentierte am 04.09.2016 um 10:23 Uhr

    Für was sollen die Paprika 20 Minuten in heissen Wasser machen? Auslaugen? Das sind dann Gummipaprika und die Vitamine sind auch im Wasser und nicht mehr im Paprika. Zwiebel anrösten, etwas Knoblauch dazu, auskühlen lassen und unter das Faschierte mit Salz, Pfeffer und Paprika mischen (das Ei ist kplt. unnötig). Die Paprika füllen und ab ins Rohr damit!

    Antworten
  2. Anna123
    Anna123 kommentierte am 19.06.2016 um 22:29 Uhr

    Und in die Sauce gehört bei uns unbedingt Zucker.

    Antworten
  3. Verena Loca
    Verena Loca kommentierte am 05.02.2017 um 14:54 Uhr

    + Knoblauch zu den Zwiebeln mit anrösten und in Masse noch dazu Pfeffer, Majoran und Thymian!Habe heute auch Zucker und etwas Knoblauchpaste in die Tomatensauce dazu gegeben....

    Antworten
  4. Bermuda88
    Bermuda88 kommentierte am 13.09.2016 um 14:58 Uhr

    Nehme immer nur rohe Paprika und am liebsten gelbe oder rote! Verwende auch kein Ei! Paparika in die Auflaufform, Tomatensoße gut gewürzt dazu und ab ins Rohr! Mmmm..

    Antworten
  5. Bi&Pe
    Bi&Pe kommentierte am 24.01.2016 um 10:23 Uhr

    Wir verwenden gerne auch Knoblauch und Majoran.

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche