Fichtenspitzensirup

Zutaten

Portionen: 5

  • Triebe von der Fichte (junge, hellegrüne, Maiwipferl)
  • 1 Stk. Zitrone
  • Wasser
  • Zucker (nach Bedarf)
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für den Fichtenspitzensirup ein 1-l-Messbecher mit den jungen Trieben füllen. Wenn man nicht so viele Fichtenspitzen findet, oder nehmen möchte, können auch Triebe der Tanne, Lärche oder Kiefer, sowie junge Blätter der Birke dazugenommen werden.
  2. Diese Menge mit Wasser auffüllen bis die 1-l-Markierung erreicht ist. Den Ansatz mit den Zitronenscheiben aufkochen und 24 Stunden stehen lassen.
  3. Am nächsten Tag über Küchentuch abseihen, ausdrücken, Saft abmessen, genauso viel Zucker hinzufügen (1 l Saft - 1 kg Zucker).
  4. Dann das Ganze köcheln lassen bis eine dickflüssige Masse entstanden ist. Den Fichtenspitzensirup in sterile Flaschen füllen.

Tipp

Diesse Rezept funktioniert auch für den Löwenzahnhonig. Dann auf ca. 200 Blüten (zwei Doppelhände) 1 l Wasser verwenden.

Der Fichtenspitzensirup kann zum Süßen von Tees verwendet werden.

  • Anzahl Zugriffe: 8113
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Verwenden Sie gerne Sirup in der Küche oder zum Trinken?

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Fichtenspitzensirup

Ähnliche Rezepte

Kommentare1

Fichtenspitzensirup

  1. chrifra
    chrifra kommentierte am 16.12.2019 um 07:37 Uhr

    Maiwipferlsaft sag ich schon seit meiner Kindheit mach ich alle Jahre und meine Enkelkinder bekommen ihn bei Husten wen wir gerade keinen anderen Hustensaft. Haben

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen