Nichts versäumen! Ganz frische Neuigkeiten aus der ichkoche.at-Küche! Jetzt kostenlos bestellen!

Fliederblütensirup

Zutaten

Portionen: 1

  • 12 Stk. Fliederdolden
  • 1000 ml Wasser
  • 1000 g Zucker
  • 30 g Zitronensäure
  • 2 EL Vanillezucker
  • Wasser (oder Mineralwasser)

Für die Limonade:

Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für den Fliederblütensirup die Blüten von den Dolden zupfen. Dabei sehr sorgsam arbeiten. Den Zucker und die Zitronensäure im Wasser auflösen und die Lösung ca. 10 Minuten sprudelnd kochen lassen.
  2. Dann den Vanillezucker unterrühren. Den Sirup etwas abkühlen lassen. Wenn er nur noch lauwarm ist, die Fliederblüten dazugeben. Diese Mischung 4 bis 5 Tage an einem kühlen Ort ziehen lassen.
  3. Täglich ein- bis zweimal umrühren. Nach Ende der Ziehzeit den Sirup durch ein Passiersieb abseihen. Nicht ausdrücken, da der Saft sonst trüb wird.
  4. Sirup nochmals kurz aufkochen. Anschließend in ausgekochte Flaschen füllen, sofort verschließen und auf den Kopf gestellt auskühlen lassen.
  5. Für die Fliederblüten-Limonade Wasser oder Mineralwasser im gewünschten Verhältnis mit dem Sirup mischen. Mit oder Eiswürfel und mit einer Zitronenscheibe servieren. Wer es gehaltvoller will, kann auch einen trockenen Sekt mit dem Sirup mischen.

Tipp

Wenn sie die Blüten in den heissen Sirup geben, werden diese sofort braun und bitter.

Kochen Sie den Fliederblütensirup am Schluss wirklich nur kurz auf, sonst verliert er sein Aroma.

Eine Frage an unsere User:
Welche Tipps haben Sie für die Zubereitung von Sirup?
Jetzt kommentieren und Herzen sammeln!

  • Anzahl Zugriffe: 3536
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Fliederblütensirup

Ähnliche Rezepte

Kommentare10

Fliederblütensirup

  1. Maus25
    Maus25 kommentierte am 27.04.2018 um 12:39 Uhr

    Kann man da jeden Flieder verwenden der so im Garten wächst oder gibt es da eventuell was giftiges zum Verwechseln?Derzeit duftet ja der ganze Garten.

    Antworten
  2. kwkw
    kwkw kommentierte am 10.08.2018 um 21:57 Uhr

    Zitronensäure tausche ich durch Zitronen

    Antworten
  3. fini08
    fini08 kommentierte am 27.05.2018 um 17:06 Uhr

    Flaschen und Verschluss auskochen

    Antworten
  4. h.stelzmueller
    h.stelzmueller kommentierte am 11.05.2018 um 12:55 Uhr

    etw. zitronenverbene mit aufkochen

    Antworten
  5. e.stelzmueller
    e.stelzmueller kommentierte am 11.05.2018 um 12:49 Uhr

    zitronenscheiben mitziehen lasses

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen