Methoden der Konservierung

Konservieren durch Zucker

Konservieren mit Zucker: Diese Art der Konservierung wird bei Marmeladen und Gelees angewandt.

Bei der Herstellung von Marmeladen und Gelees ist auf Folgendes zu achten: Die Gläser und Verschlüsse müssen besonders gut gereinigt sein.

Es besteht weiters die Möglichkeit, z. B. die Deckel durch Spülen mit Alkohol zusätzlich keimfrei zu machen.

Beim Kochen der Früchte kann sich Schaum bilden. Dieser muss abschöpft werden, da er den Geschmack der Marmelade beeinträchtigt. Die heiße Fruchtmasse wird sofort in die Gläser gefüllt und diese danach gut verschlossen.
Anschließend werden die Gläser für einige Minuten auf den Deckel gestellt, um den Behälter weitgehend luftdicht abzuschließen. So wird Schimmelbildung vermieden.

Mit den heutigen Gelierhilfen ist es möglich, die Beigabe von Zucker auf ein Minimum zu reduzieren, und gleichzeitig den vollen Fruchtgeschmack zu entfalten. Beachten Sie bitte, dass eine geringere Zuckerbeigabe die Schimmelanfälligkeit erhöht und sich so auf die Haltbarkeit auswirkt .

Autor: Renate Stix

Ähnliches zum Thema

6 Kommentare „Konservieren durch Zucker“

  1. SandRad
    SandRad — 16.8.2016 um 11:44 Uhr

    Ich spüle die Gläser immer komplett mit Alkohol aus, sicher ist sicher ;) Den abgeschöpften Schaum nur nicht weg schmeißen, der schmeckt oft richtig lecker z. B. auf ein Brot geben oder für Palatschinken zum Füllen nehmen, in ein Joghurt rein rühren, ....

    • ingridS
      ingridS — 29.9.2017 um 19:52 Uhr

      Kann ich dir nur recht geben, wir essen auch immer den abgeschöpften Schaum.

  2. kernöl
    kernöl — 6.9.2015 um 21:39 Uhr

    toll beschrieben,danke

  3. Hannelore Bayer
    Hannelore Bayer — 26.10.2014 um 13:17 Uhr

    sehr gute Info

  4. ZettlMaus
    ZettlMaus — 22.7.2013 um 09:18 Uhr

    gute Info

Alle Kommentare
Für Kommentare, bitte
oder
.