Eingelegte Feigen

Zutaten

Portionen: 1

  • 1 Schote(n) Vanille
  • 500 g Dörr-Feigen
  • 100 g Zucker (feiner Kristallzucker)
  • 500 ml Zitronensaft (frisch gepresst)
  • 600 ml Portwein
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Das Rezept für eingelegte Feigen ergibt etwa 1 Glas (bzw. 1 l).
  2. Man muss darauf achten, dass die Früchte stets bedeckt sind, ansonsten immer wieder mit Portwein auffüllen.
  3. Die Vanilleschote der Länge nach halbieren und das Mark herauskratzen, dann die Dörrfeigen vom Stielansatz befreien - ich nehme hierzu eine Schere. Dann das Mark der Vanilleschote, Zucker, Zitronensaft und Portwein in einen ausreichend großen Topf aufkochen, dann die Feigen befügen und ca. 10 Min. köcheln lassen.
  4. Die Gläser entweder mit kochend heissem Wasser ausspülen oder kopfüber im Backofen bei 150 Grad 15 Min. sterilisieren.
  5. Gummi-Dichtungen in einer Schüssel mit etwas Essig geben und mit kochendem Wasser übergießen.
  6. Die Gläser mit den heißen Feigen befüllen (ein nasser Lappen unter dem Glas vermeidet das Platzen der Gläser).
  7. Dann mit Portweinsud auffüllen - es sollten ca. 1 - 2 cm Sud über den Früchten stehen, da diese noch Flüssigkeit aufsaugen
  8. Dann sofort verschließen - so zieht sich der Deckel an. Ungeöffnet sind eingelegte Feigen im Glas ca. 6 Monate haltbar.

Tipp

Eingelegte Feigen passen wunderbar zu Desserts oder Käse, oder man kann den Sud zum Verfeinern von dunklen Sossen verwenden.

Auch als Sauce bzw. Sirup über Eis oder Kuchen schmecken sie herrlich.

  • Anzahl Zugriffe: 17246
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Eingelegte Feigen

Ähnliche Rezepte

Kommentare9

Eingelegte Feigen

  1. MJP
    MJP kommentierte am 26.12.2015 um 00:09 Uhr

    Hört sich sehr gut an!

    Antworten
  2. Haselnussgitti
    Haselnussgitti kommentierte am 12.10.2015 um 22:29 Uhr

    lecker

    Antworten
  3. Michaela 1967
    Michaela 1967 kommentierte am 14.05.2015 um 15:52 Uhr

    lecker

    Antworten
  4. ressl
    ressl kommentierte am 11.03.2015 um 09:01 Uhr

    lecker

    Antworten
  5. tinti
    tinti kommentierte am 18.02.2015 um 19:54 Uhr

    das will ich kosten!

    Antworten
  6. Renate51
    Renate51 kommentierte am 05.11.2014 um 05:59 Uhr

    mein eigener Feigenbaum hatte ca100.Früchte zum Verspeisen,ich könnte dieses Rezept mit gedörrten Feigen mal ausprobieren,ganz etwas Neues

    Antworten
  7. Nusskipferl
    Nusskipferl kommentierte am 23.05.2014 um 09:59 Uhr

    Könnte man dazu auch frische Feigen verwenden?

    Antworten
    • lsfabian
      lsfabian kommentierte am 23.05.2014 um 10:19 Uhr

      Hallo Nusskipferl das habe ich noch nicht probiert .. würde aber meinen das die wahrscheinlich zu "matschig" werden wenn Sie länge Zeit in der Marinade liegen .. ausserdem sind getrocknete Feigen ..viel süsser ..Gruss lsfabian

      Antworten
    • Nusskipferl
      Nusskipferl kommentierte am 23.05.2014 um 21:09 Uhr

      Besten Dank für die schnelle Antwort, ich hatte die gleichen Bedenken wegen der Matschigkeit!

      Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Eingelegte Feigen