Bori-Curry

Zutaten

Portionen: 4

  • 10 Mandelkerne
  • 8 Cashewnüsse
  • 1 EL Erdnüsse (geröstet)
  • 1 EL Geröstete Kichererbsen
  • 2 TL Sesamsamen
  • 1 Zwiebel (gehackt)
  • 4 TL Koriandersamen
  • 2 TL Kreuzkümmelsamen
  • 12 Chilischoten (getrocknet)
  • 6 TL Kokosette (getrocknet)
  • 25 g Tamarinde
  • 250 g Erdäpfeln (mittelgross)
  • 150 ml Öl
  • 5 Nelken
  • 15 Zimt (Stange)
  • 10 Pfefferkörner (eventuell mehr)
  • 15 Curry (Blätter)
  • Salz
  • 250 g Kleine Zwiebeln
  • 700 g Lammfleisch zum Schmoren, grob zerteilt
  • Und ein paar Knochen für die klare Suppe
  • 0.5 TL Gelbwurz (gemahlen)
  • 0.5 TL Garam masala
  • 3 Chilischoten
  • 1 Koriandergrün
  • 1 EL Faschierte Minzeblätter
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. 1 Für die Kräutermischung die Mandelkerne, Cashew-und Sesamsamen, Erdnüsse, Kichererbsen sowie die Zwiebel in einer Bratpfanne ohne Beigabe von Fett in etwa 5 min rösten. Herausnehmen und zur Seite stellen. Koriander- und Kreuzkümmelsamen, getrocknete rote Chilischoten und Kokosette 2 min rösten ( die Bratpfanne ist ja bereits heiß).
  2. Alle Nüsse und Gewürze gemeinsam mit 125ml Wasser im Handrührer zu einer Paste zubereiten.
  3. 2 Die frische Kokosnuss in Stückchen schneiden. Zusammen mit 500ml heissem Wasser im Handrührer zu einer feinen Milch zubereiten. Die Flüssigkeit durch ein Sieb abschütten und dabei die zermahlene Kokosnuss mit einem Löffelrücken gut auspressen. Die Milch zur Seite stellen.
  4. 3 Die Tamarinde in 125ml heissem Wasser einweichen, durch ein Sieb abschütten und dabei die Tamarinde gut auspressen. Das Tamarindenwasser zur Seite stellen. Die Erdäpfeln von der Schale befreien und diagonal halbieren, grössere Erdäpfeln vierteln.
  5. 4 Das Öl im Kochtopf erhitzen. Die Zimtstange, Pfefferkörner, Nelken und die Hälfte der Curryblätter darin bei niedriger Hitze 2 min anbraten. Die Erdäpfeln und ein wenig Salz einfüllen und 5 min mitbraten. Die Erdäpfeln herausnehmen und zur Seite stellen.
  6. 5 Die Zwiebelscheiben in den Kochtopf geben und 7-8 min in dem würzigen Öl anschwitzen. Das Fleisch hinzufügen und 5 min rundherum anbraten. Die übrigen Curryblätter dazugeben, 750ml Wasser aufgiessen und mit Salz würzen. Bei niedriger Hitze zirka 40 min auf kleiner Flamme sieden.
  7. 6 Die Nuss-Gewürz-Paste, Gelbwurz, garam masala, die Chilischoten und das abgesiebte Tamarindenwasser unterziehen.
  8. Anstelle von Kichererbsen können Sie Besan-Mehl verwenden, das aus gerösteten Kichererbsen hergestellt wird; es ist in indischen Lebensmittelläden erhältlich. Anstatt der ganzen gerösteten Kichererbsen kommt 1 EL Kichererbsenmehl zu der Kräutermischung in den Handrührer.
  9. Unser Tipp: Als Alternative zu frischen Kräutern können Sie auch gefrorene verwenden - auch diese zeichnen sich durch einen frischen Geschmack aus!

  • Anzahl Zugriffe: 1292
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare0

Bori-Curry

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Bori-Curry