Tom Yam Plaa - Thailändische Fischsuppe

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1000 g Meeresfisch Plattfische wie Seezunge, Scholle Marlan, Rascasse
  • 4 lg Krebsschwänze; mit Schale
  • 1 EL Erdnussöl; wahlweise Sonnenblumenöl oder anderes Pflanzenöl
  • 1000 ml Wasser
  • 3 Zitronengrasstengel
  • 1 Galgant-Stück; in etwa 3 cm
  • 1 Ingwerwurzel-Stück; in etwa 3 cm
  • 10 sm Chilies; grüne und rote scharf
  • 1 Kaffirzitronenschalen-Stück
  • 8 Kaffirzitronenblätter
  • Thaibasilikum; handvoll
  • Korianderblätter; handvoll
  • 2 Lauchzwiebeln
  • 2 lg Chilischoten
  • 4 EL Fischsauce
  • Zitronen (Saft)

Info:

Lebensgeister und ist an heissen Sommertagen die einzig ware, belebende Mahlzeit! Die speziellen Gewürze, zirka Galgant - auch Thai-Ingwer genannt - mit seinem ein klein bisschen ungewöhnlichen Wohlgeschmack, Ingwer, das Zitronengras, die zitronenwuerzige Schale der wie verschrumpelt wirkenden dunkelgrünen Kaffirzitrone und ihre Blätter sind ebenso wichtig für das Aroma der Suppe wie Thaibasilikum, Koriandergrün und thailändische Fischsauce. Kein Problem, all diese Ingredienzien auch bei uns zu bekommen. Man kann sie überall in Asienläden kaufen, meist frisch aus Thailand eingeflogen.

Portionsstücke teilen. Fischköpfe und Krebsschwänze mit der Schale im Kochtopf im heissen Öl herzhaft anrösten. Krebsschwänze herausholen und aus der Schale lösen. Die Schale zurück in den Kochtopf Form, das Wasser aufgießen.

Vom Zitronengras, von dem Galgant und Ingwer je die groben Teile klein schneiden und in den Suppentopf befüllen. Den Rest in schmale Scheibchen schneiden und zur Seite legen. Chilies (vielleicht entkernt, weil sie dann weniger scharf sind), Zitronenschale und die Hälfte der Zitronenblätter zerzupft zu den Fischköpfen Form und ca. 20 min machen.

Den Bratensud schliesslich durch ein Sieb gießen und wiederholt in den Kochtopf befüllen. Die Köpfe zufügen, ebenso die anderen Fischstücke, die zur Seite gelegten Gewürze, die übrigen Küchenkräuter, die in feine Ringe geschnittenen lauchzwiebeln, die in Streifchen geschnittenen roten Chilies, die in der Zwischenzeit abgeschälten, vielleicht der Länge nach halbierten Krebsschwänze. Gut 5 Min. ziehen, bis die Fischstücke gar sind.

Mit Fischsauce und Saft einer Zitrone würzen und heiß zu Tisch bringen.

löffelweise dazu gegessen, als lindernde Wohltat dient - für den Fall, dass jemandem die Suppe allzu feurig sein sollte.

Unser Tipp: Wenn Sie gerne mit frischen Kräutern kochen, besorgen Sie sich am besten Küchenkräuter in Töpfen - so haben Sie immer alles parat!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Tom Yam Plaa - Thailändische Fischsuppe

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche